09:48 26 April 2019
SNA Radio
    US-Außenamt

    Washington verhängt Sanktionen gegen saudi-arabische Bürger

    © REUTERS / Larry Downing
    Politik
    Zum Kurzlink
    102827

    Die USA haben gegen 16 saudi-arabische Staatsbürger ein Einreiseverbot wegen Verwicklung in den Mord am Journalisten Dschamal Chaschukdschi verhängt, teilte das US-Außenministerium mit.

    Die USA wenden solche Strafmaßnahmen gegen ausländische Beamte in dem Fall an, wenn diese nach Meinung Washingtons „in einen schweren Korruptionsfall oder einen groben Verstoß gegen Menschenrechte verwickelt“ seien. Das Verbot gilt auch für die Angehörigen der betreffenden Personen.

    Der am 2. Oktober 2018 verschwundene Journalist war am 23. Oktober tot aufgefunden worden. Die Leiche wies Folterspuren auf. Der US-Senat hat den saudischen Prinzen Mohammed bin Salman al-Saud für die Mordtat verantwortlich gemacht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    CIA macht saudischen Kronprinzen für Mord an Khashoggi direkt verantwortlich– WP
    Nach Khashoggi-Mord: USA verkaufen Saudis Waffen für 15 Milliarden Dollar
    Saudi-Arabien zahlt „Schweigegeld“ an Kinder von Dschamal Chaschukdschi
    Tags:
    Einreiseverbot, Sanktionen, Dschamal Chaschukdschi, Mohammed bin Salman al-Saud, Saudi-Arabien, USA