Widgets Magazine
00:41 20 Juli 2019
SNA Radio
    The flag of Israel

    Wahlkrimi in Israel: Netanjahus Likud und Gantz-Opposition gleichauf

    © Foto : Pixabay
    Politik
    Zum Kurzlink
    3231

    Könnte israelischer Regierungschef Benjamin Netanjahu bei den Parlamentswahlen eine Niederlage einfahren? Laut den ersten Prognosen scheint dies absolut möglich zu sein.

    Im Moment zeichnet sich ein knappes Rennen zwischen Netanjahu und seinem Herausforderer Benny Gantz ab. Netanjahus Likud kam laut TV-Prognosen auf 33 bis 36 Mandate und Gantz' Mitte-Bündnis Blau-Weiß auf 36 bis 37 Mandate.

    Damit führt der Konkurrent von Netanjahu im Moment also mit einem Mandat. Gleichzeitig wird betont, dass es sich hierbei nur um erste Exit Polls handelt. Bei so knappen Ergebnissen kann sich die Mandatsverteilung im Laufe der Auszählung noch ändern.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Experte zu Annexion im Westjordanland: EU-Sanktionen gegen Israel wären angebracht<<<

    Zudem garantieren die meisten Mandate einer Partei nicht automatisch den Status der Regierungspartei und ihrem Chef das Amt des Premierministers.

    Laut dem israelischen Gesetz kann jeder Abgeordnete, der die Unterstützung von mindestens 61 von 120 Parlamentariern erhält, eine Regerung bilden.

    Da in der Geschichte Israels noch nie eine einzige Partei die absolute parlamentarische Mehrheit erringen konnte, benötigte man immer parlamentarische Verbündete für eine Koalition.

    Zur Stimmabgabe aufgerufen waren heute mehr als sechs Millionen Wahlberechtigte, um über die Zusammensetzung der 120 Sitze zählende Knesset zu entscheiden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Westjordanland: Netanjahu verspricht Annexion der jüdischen Siedlungen<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Ergebnisse, Wahlen, Likud-Partei, Benny Gantz, Benjamin Netanjahu, Israel