Widgets Magazine
16:28 12 November 2019
SNA Radio
    US-Astronaut der Apollo-17-Mission auf dem Mond

    Roskosmos-Chef wirft USA versteckte Motive hinter geplanter Mondlandung vor

    © NASA
    Politik
    Zum Kurzlink
    541484
    Abonnieren

    Der Chef des russischen Raumfahrkonzerns Roskosmos hat den USA vorgeworfen, bei ihrem geplanten Mondflug versteckte Ziele zu verfolgen – Washington wolle eine mögliche Mondlandung zu militärischen Zwecken nutzen.

    Die Amerikaner hätten sich erneut zum Ziel gesetzt, auf dem Mond zu landen, so Rogosin. „Ich verstehe nicht ganz – wenn sie bereits dort waren, wozu wollen sie denn nochmals dorthin? Um die Heldentat, die 50 Jahre zurückliegt, zu wiederholen? Wir verstehen doch, dass sowohl in den vergangenen Jahrzehnten als auch jetzt solche Operationen im Weltall als Deckmantel für bestimmte unangekündigte Ziele dienen.“ Denn das Weltall sei nie ganz zivil.

    Zugleich stellte Rogosin klar, er wolle den Amerikanern nicht die Nutzung des Mondes für militärische Zwecke unterstellen, obwohl er bestimmte Experimente auf dem Erdtrabanten nicht ausschließe, die für das US-Militär von Interesse sein könnten.

    Vielmehr gehe es darum, dass Mondflüge zur Entwicklung neuer Technologien dienen könnten, die später beim Militär und insbesondere bei der Rüstungsindustrie zum Einsatz kommen würden, fügte der Roskosmos-Chef hinzu.

    US-Präsident Donald Trump hatte zuvor die US-Raumfahrtbehörde Nasa angewiesen, innerhalb von fünf Jahren „mit allen Mitteln“ Menschen zum Mond zu schicken. Russland plant ebenfalls eine bemannte Mondmission, die im Jahr 2031 zustande kommen soll. 

    Zudem arbeitet die Nasa an der geplanten Raumstation im Mondorbit „Lunar Orbital Platform Gateway“. Das Projekt  soll ein internationales sein und unter anderem auch Roskosmos miteinbeziehen.

    Rogosin hatte zuvor betont, dass Russland Interesse an der internationalen Mondstation habe. Allerdings solle sie sich nicht im Mondorbit, sondern unmittelbar auf dem Mond befinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Rüstung, Militär, Mondlandung, Mond, NASA, Russland, USA, Roskosmos