08:03 20 Juni 2019
SNA Radio
    Die Exportstation der Firma GASCADE liegt direkt neben der Anlandestation von Nord Stream 2. Sie nimmt das angelandete Gas entgegen und kümmert sich um alle notwendigen technischen Details der Weiterleitung in die diversen deutschen und europäischen Gasversorgungsnetze.

    Nord Stream 2: Projektbetreiber legt bereits 1.000 Kilometer Röhren

    © Sputnik / Valeri Schiller / Andreas Peter
    Politik
    Zum Kurzlink
    101112

    Die Nord Stream 2 AG – Betreiber des gleichnamigen Gaspipelineprojekts – hat bislang rund 1.000 Kilometer Röhren gelegt. Das teilte das Unternehmen auf seiner Homepage mit.

    Die Pipeline sei auf dem Grund der Ostsee im Territorialgewässer Finnlands, Schwedens und Deutschlands verlegt worden. „Die beiden großen Rohrlegeschiffe – Solitaire und Pioneering Spirit - sind derzeit in der ausschließlichen Wirtschaftszone Schwedens im Einsatz.“

    Nord Stream 2
    © Sputnik / Valeri Schiller / Andreas Peter

    Den Angaben zufolge nehmen an Arbeiten an Bord von etwa 20 Rohrlege- , Transport- und hydrographischen Schiffen 1.300 Fachkräfte teil.

    >>>Mehr zum Thema: Trotz Gegenwind: Nord Stream 2 auch an Land im Plan – Sputniknews vor Ort in Lubmin<<<

    Den Plänen zufolge sollen zwei Stränge mit einer Durchsatzkapazität von insgesamt 55 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr verlegt werden – von der russischen Küste direkt nach Deutschland. Erstes Gas dürfte Ende 2019 fließen. Die Genehmigung der Regierung in Kopenhagen für den Bau der Leitung im dänischen Territorialgewässer bleibt bislang aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Ostsee, Bau, Gaspipeline, Nord Stream 2