15:31 27 Juni 2019
SNA Radio
    Die Pioneering Spirit auf dem Weg zu den Bauarbeiten in der Ostsee

    Nord Stream 2: Betreibergesellschaft enthüllt Details der neuen Route

    © Foto: Nord Stream 2 / Wolfram Scheible
    Politik
    Zum Kurzlink
    137227

    Die Länge der neuen Pipelineroute für Nord Stream 2 in Dänemarks Gewässern beträgt laut dem dritten Antrag für die Baugenehmigung 164 Kilometer. Somit ist sie 25 Kilometer länger als die Hauptroute, die 139 Kilometer lang sein sollte. Der Sprecher der Betreibergesellschaft Nord Stream 2 AG hat sich zu dem Thema im Gespräch mit Sputnik geäußert.

    „Derzeit können wir keinen Einfluss auf die Fristen feststellen… (außerdem – Anm. d. Red.) ist es in der heutigen Phase unmöglich, den Einfluss (der Wahl dieser Route – Anm. d. Red.) auf die Projektkosten im vollen Umfang zu bestimmen“, so der Sprecher.

    Dabei könnten die öffentlichen Konsultationen zu dem dritten Antrag, die Dänemark in naher Zukunft einleiten möchte, die Beteiligung Polens erfordern, sagte der Sprecher weiter.

    Am 15. April hatte die Nord Stream 2 AG in Dänemark einen Antrag zum Erhalt der Baugenehmigung für die neue Route durch dänische Gewässer eingereicht. Zwei Jahre nach der Einreichung des ersten Antrags geht es bereits um den dritten Genehmigungsantrag. Dieser bezieht sich auf eine Route durch die dänische ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ) in den Gewässern südlich von der Insel Bornholm. Die dänischen Behörden selbst sollen im März das Unternehmen darum gebeten haben, gerade diese Option in Erwägung zu ziehen.  

    „Die Einreichung erfolgt in Übereinstimmung mit der Entscheidung der Dänischen Energieagentur (DEA) vom 26. März 2019“, hieß es vom Unternehmen.

    Das Projekt Nord Stream 2 sieht den Bau zweier Pipelinestränge mit einer Gesamtkapazität von 55 Milliarden Kubikmeter pro Jahr vor, die von der russischen Küste durch die Ostsee bis nach Deutschland verlaufen sollen. Laut Plan soll die neue Pipeline Ende 2019 fertiggestellt werden. Sie wird durch die territorialen oder ausschließlichen Wirtschaftszonen der Ostsee-Anrainer Russland, Finnland, Schweden und Deutschland führen. Lediglich die Baugenehmigung vonseiten Dänemarks stehe noch aus.

    >> Andere Sputnik-Artikel: Nord Stream 2: EU-Parlament genehmigt neue Vorschriften

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Pipeline, Nord Stream 2, Dänemark