Widgets Magazine
18:04 22 September 2019
SNA Radio
    Das Pipeline-Verlegeschiff Pioneering Spirit in der Nähe der Großer-Belt-Brücke in Dänemark.

    Kiew errechnet Einnahmen durch Bauverzögerung bei Nord Stream 2

    © Foto: Nord Stream 2 / Wolfram Scheible
    Politik
    Zum Kurzlink
    263156
    Abonnieren

    .Der Vorstandsvorsitzende des ukrainischen Gasversorgungsunternehmens Naftogaz, Andrej Kobolew, hat gegenüber dem TV-Sender TSN.ua die Situation um den Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 kommentiert.

    Er erinnerte daran, dass Dänemark noch keine Baugenehmigung für eine neue Route für die Gaspipeline erteilt habe. „Die neue Route bedeutet eine neue Untersuchung. Dazu gehören ein Umweltgutachten und die Abstimmung mit anderen Ländern. Das ist ein ganz neuer Prozess“, sagte Kobolew.

    Er sehe in dieser Situation ein ernstzunehmendes Problem für den russischen Gaskonzern Gazprom in Bezug auf Zeit und Kosten.

    „Jede Verzögerung bietet uns größere Möglichkeiten bei Verhandlungen und dient dazu, den (Gas-)Transit durch das ukrainische Territorium über eine längere Zeit aufrechtzuerhalten. Jeder weitere Monat Verzug bei dem Projekt bedeutet für die Ukraine zusätzlich 200 bis 250 Millionen US-Dollar Einkommen“, sagte der Naftogaz-Chef.

    Wie die Nord Stream 2 AG, das Betreiberunternehmen für die gleichnamige Pipeline, zuvor erklärt hatte, untergrabe Dänemark mit der Verzögerung der Baugenehmigung für die Gaspipeline das Vertrauen der Investoren. Die Forderung Dänemarks, einen dritten Genehmigungsantrag einzureichen, könne als Versuch betrachtet werden, die Umsetzung des Bauprojektes aufzuhalten.

    Der dritte Genehmigungsantrag bezieht sich auf eine Route durch die dänische ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ) in den Gewässern südlich von der Insel Bornholm.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Neue Route für Nord Stream 2: Unternehmen reicht Antrag in Dänemark ein
    Wintershall: Bauverzögerung bei Nord Stream 2 wird Europa schwächen
    Nord Stream 2 auch betroffen: EU-Rat billigt Änderungen zu Gas-Direktive
    Neue Ostsee-Pipeline: Konkurrenz für Nord Stream 2 aus Dänemark und Polen – Medien
    Tags:
    Projekt, Verzögerung, Einkommen, Gaspipeline, Andrej Kobolew, Dänemark, Ukraine