Widgets Magazine
23:46 18 August 2019
SNA Radio
    Kaiser Akihito (r.) und Kronprinz Naruhito (Archiv)

    Japans neuer Kaiser empfängt Trump als ersten Staatsgast

    © AFP 2019 / TOSHIFUMI KITAMURA
    Politik
    Zum Kurzlink
    201152

    US-Präsident Donald Trump kommt Ende Mai zu einem Staatsbesuch nach Japan und wird der erste ausländische Staatsgast sein, der dort den neuen Kaiser Naruhito trifft, wie Regierungssprecher Yoshihide Suga am Freitag in Tokio bekanntgab.

    Demnach wird Trump Japan vom 25. bis 28. Mai besuchen. Naruhito wird am 1. Mai den Thron besteigen. Am Tag zuvor dankt sein Vater, Kaiser Akihito, aus gesundheitlichen Gründen ab, wie die Deutsche Presse-Agentur (DPA) am Freitag meldet. Der 85-Jährige ist der erste Tenno der ältesten Erbmonarchie der Welt seit rund 200 Jahren, der noch zu Lebzeiten den Chrysanthementhron an seinen Nachfolger übergibt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nordkorea fordert „reifen” Diplomaten statt Mike Pompeo<<<

    Trump wird in Tokio zudem politische Gespräche mit Japans rechtskonservativem Ministerpräsidenten Shinzo Abe führen, der Ende nächster Woche auch schon im Weißen Haus empfangen wird. Japan ist ein wichtiger Verbündeter der USA. Zugleich sind die USA mit ihrem atomaren Schutzschild Japans wichtigster Sicherheitspartner. Dass Japan Trump als ersten ausländischen Staatsgast in der neuen Kaiserära empfängt, sei ein Symbol für die unerschütterliche Allianz beider Staaten, erklärte der japanische Regierungssprecher.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Putins Beauftragter wird deutlich: Es geht nicht um Insel-Übergabe an Japan<<<

    Trump hat vor, sich ein japanisches Marineschiff anzuschauen, das Japan zu einem Flugzeugträger umbauen will. Daneben hat Trump auch den Wunsch, sich einen traditionellen Sumo-Ringkampf anzuschauen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren