16:09 19 November 2019
SNA Radio
    Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko während der Übungen (Archiv)

    Wegen Nato und USA: Lukaschenko will Weißrusslands Militär stärken

    © Sputnik / Ewgenij Bijatow
    Politik
    Zum Kurzlink
    111536
    Abonnieren

    Weißrussland setzt mit Blick auf die Ausweitung von Aktivitäten der Nato und der USA in den Nachbarstaaten auf seine militärische Stärkung, erklärte am Freitag der Präsident des Landes Alexander Lukaschenko.

    Die Stärkung der Streitkräfte der Nato und der USA in den Nachbarstaaten sei besorgniserregend für Weißrussland, so Lukaschenko. „Das sind Realitäten, die die Festigung der Kampfkraft des weißrussischen Militärs sowie Maßnahmen zur Gewährleistung unserer Sicherheit erfordern”, verlautbarte er in der jährlichen Ansprache an die Bevölkerung und das Parlament.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Weißrussland erwartet Lieferung einer weiteren russischen Radarstation – General<<<

    Mit dem Ausbau seiner Verteidigungsfähigkeiten trage Weißrussland zur Zusammenarbeit innerhalb der Organisation für den Vertrag über kollektive Sicherheit (OVKS) bei und erhöhe damit die Effektivität der regionalen Truppengruppe.

    Lukaschenko warnte weiter, der US-Austritt aus dem INF-Vertrag zum Verbot atomarer Mittelstreckenraketen könne unvorhersehbare Folgen haben, da dadurch globale Mechanismen zur Eindämmung  der Aggressoren „zusammenbrechen“ würden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Ex-Nato-Chef Rasmussen prophezeit Krieg in Weißrussland<<<

    In Bezug auf die Situation in der Ukraine rief der Präsident die OSZE-Vertreter zur Mitwirkung bei der Konflikt-Lösung auf.

    „Ist das etwa normal – in Europa gibt es nicht nur einen Konflikt, sondern einen Krieg. Wir können nicht auf der Ebene der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sowie auf der Ebene der Staatsoberhäupter zusammenkommen“, sagte Lukaschenko.

    Derartige Treffen seien allerdings notwendig.

    Vom 5. bis 13. April fand das Nato-Manöver Sea Shield 2019 im Schwarzen Meer statt.  Verbände mehrerer Mitgliedsländer der Allianz sowie der Ukraine nahmen daran teil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Militär, USA, NATO, Alexander Lukaschenko, Weißrussland