SNA Radio
    Linke-Politiker Gregor Gysi (Archiv)

    Jesus wäre heute „ein kritischer Linker“ – Gysi

    © AFP 2019 / TOBIAS SCHWARZ
    Politik
    Zum Kurzlink
    527046

    Wie wäre Jesus politisch positioniert, wenn er heute leben würde? Mit dieser Frage hat sich der ehemalige Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Gregor Gysi, im am Samstag veröffentlichten Osterinterview mit dem Tagesspiegel auseinandergesetzt.

    Aus seiner Sicht wäre Jesus heutzutage wegen der Auswüchse des Kapitalismus „ein kritischer Linker”. „Das ist doch völlig klar“, sagte der 71-Jährige. Jesus wäre kein Mitglied einer Partei, „diese innerparteilichen Kämpfe wären zweifellos nicht seine Welt.“

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wagenknecht: Linke hat sich von den Ärmeren entfremdet<<<

    Gysi betonte weiter, er glaube zwar nicht an Gott, aber er möchte auch keine gottlose Gesellschaft.

    Der Glaube biete einer Gesellschaft eine allgemein verbindliche Moral, die als Maßstab im Kopf diene. Auch Papst Franziskus betone, dass die Wirtschaftsstrukturen geändert werden müssten. „Wir haben eine Landwirtschaft, die zwei Mal die Menschen ernähren könnte, aber trotzdem sterben jährlich 18 Millionen Menschen an Hunger”, so Gysi.

    Sein Vater war in der DDR Staatssekretär für Kirchenfragen. Er sei auch nicht gläubig, aber immer tolerant gegenüber allen Religionen gewesen. „Wenn wir in anderen Städten waren, sind wir immer in Kirchen und Synagogen gegangen“, erzählte Gysi.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wagenknecht: Deutsche Politik muss sich aus US-„Schlepptau” lösen<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Politik, Religion, Jesus Christus, Interview, Gregor Gysi, Die LINKE-Partei