22:43 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    41183
    Abonnieren

    Serbien kooperiert mit der Nordatlantischen Allianz, nur um gute Beziehungen zu den Nachbarländern zu unterhalten, von einem Beitritt zur NATO ist keine Rede. Das sagte Serbiens Außenminister Ivica Dacic in einem am Montag veröffentlichten Interview des russischen Fernsehsenders RT.

    Normale Beziehungen seien nötig. „Denn Serbien ist von NATO-Ländern umgeben. Die Allianz lenkt auch die Sicherheitskräfte im Kosovo. Gemäß dem Brüsseler Abkommen haben die NATO und die (Kosovo-Truppe) KFOR zu garantieren, dass die albanischen Streitkräfte die im Norden (der Provinz) lebenden Serben nicht überfallen werden“, sagte Dacic.

    Zugleich betonte er, dass sich die Zusammenarbeit mit der Allianz auf die „militärische Neutralität“ beschränkt. „Wir streben keine Mitgliedschaft und werden der Allianz nicht beitreten. Was die NATO-Aggression betrifft, wird sie von unserem Volk nach wie vor negativ bewertet. Das ist ein Kriegsverbrechen gegen Serbien und das serbische Volk“, sagte der Außenamtschef.

    >>>Mehr zum Thema: Kein Nato-Beitritt Serbiens – Minister<<<

    Zuvor hatte bereits Präsident Aleksandar Vucic erklärt, dass Serbien der NATO nicht beitreten wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Tags:
    Ziele, Kooperation, Ivica Dačić, NATO, Serbien