19:34 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Öl-Tanker in der Nähe der Irans Küste (Archiv)

    „Die USA werden sich davon überzeugen“: Teheran will seinen Ölexport fortsetzen - Rohani

    © AFP 2019 / ATTA KENARE
    Politik
    Zum Kurzlink
    172716
    Abonnieren

    Trotz der US-Sanktionen will der Iran laut seinem Präsidenten Hassan Rohani auch weiterhin Öl verkaufen. Die USA werden davon erfahren. Das teilte die Agentur Mehr am Dienstag mit.

    Laut Rohani hat Washington eine „falsche Entscheidung“ getroffen, den Export von iranischem Öl auf null zu bringen.

    „Sie (die USA - Anm. d. Red.) werden sich davon überzeugen, dass wir in den kommenden Monaten unseren Ölexport fortsetzen werden“, zitierte die Agentur Rohani.

    Wie er weiter betonte, strebten die USA eine Verringerung der Deviseneinnahmen des Irans an.  Teheran werde es mit Gotteshilfe gelingen, „Amerika in die Knie zu zwingen“.

    Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump beschlossen, die Ausnahmen von den Ölsanktionen gegen den Iran nicht zu verlängern.

    Die Spannungen zwischen dem Iran und den USA hatten sich seit Mai 2018 verschärft, als US-Präsident Donald Trump das Atomabkommen aufkündigte und die Strafmaßnahmen wieder in Kraft setzte. Acht wichtige Ölkunden des Irans – darunter China, Japan, Indien und Südkorea – erhielten jedoch bis Mai Ausnahmegenehmigungen von den Sanktionen.

    Zuvor hatte Washington erklärt, es sei keine Verlängerung dieses Termins vorgesehen.  

    Danach erklärte der iranische Außenminister Mohammed Dschwad Sarif, Teheran werde sein Öl weiter verkaufen und den USA zeigen, dass es unzulässig sei, mit ihm „mittels Druck zu sprechen“. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Angriff auf Jugoslawien: Wie Belgrads Militär die NATO in falsche Ziele lockte
    Warum wurde der in Berlin ermordete Georgier trotz Moskaus Gesuchen nicht ausgeliefert? – Interview
    Angriff auf Normandie-Befriedung und eigenes LNG: Deutsche Wirtschaft rechnet mit US-Sanktionen ab
    Tags:
    Agentur Mehr, Mohammed Dschwad Sarif, Export, Öl, Sanktionen, Iran, USA