Widgets Magazine
07:14 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Menschne erwarten erste Exit-Polls während der US-Präsidentschaftswahl 2016 in New York (Archiv)

    Moskau soll seit 1974 US-Wahlen manipuliert haben – Lawrow kommentiert

    © Sputnik / Alexej Filippow
    Politik
    Zum Kurzlink
    4510136
    Abonnieren

    Sergej Lawrow, der russische Außenminister, hat die Vorwürfe des US-Außenministers Mike Pompeo gegenüber Russland, Moskau habe sich seit den 70er Jahren angeblich in die Wahlen in den USA eingemischt, als Fabeln bezeichnet. Dabei hat Lawrow nicht ausgeschlossen, dass er diese Frage während eines möglichen persönlichen Treffens thematisieren wird.

    „Was Mike Pompeos Aussagen angeht, dass wir, wie Sie sagten, uns in die US-amerikanischen Wahlen in den 70er Jahren eingemischt hatten und uns weiterhin in den 50er Jahren dieses Jahrhunderts einmischen werden - und ich erinnere mich grob an seine Biografie, so hat er ziemlich früh angefangen, sich in der Politik zu engagieren, wenn es so ist, wenn er dies gesagt hat, wenn er sich an all diese Ereignisse erinnern kann. Die Prognose bezüglich der 50er Jahre zeugt offenbar von seiner Absicht, noch lange Zeit drin zu bleiben. Natürlich kann dies keine positive Einstellung bewirken, denn die haltlosen Anschuldigungen, mit denen die diplomatische außenpolitische Rhetorik der USA voll ist, sind nie durch irgendetwas bekräftigt worden“, sagte Lawrow auf einer Pressekonferenz in Moskau.

    Ihm zufolge haben die Situation mit der Russin Maria Butina und die Arbeitsergebnisse des Ausschusses unter der Führung des Sonderstaatsanwalts Robert Mueller dies bestätigt.

    „Aber dennoch wiederholen unsere amerikanischen Partner - dabei sind es leider offizielle Regierungsvertreter - die Fabeln, ohne sich Mühe zu geben, doch noch Fakten vorzulegen“, fügte Lawrow hinzu. 

    „Ich hoffe, wir werden darüber reden, wenn wir uns ein weiteres Mal mit Mike Pompeo sehen“, sagte der russische Außenminister weiter.

    Zuvor hatte Pompeo gesagt, dass Russland sich im Jahr 2020 und auch später in die US-amerikanischen Wahlen einmischen werde. Ihm zufolge hatte Russland seit 1974 die „US-Wahlen bedroht “. Auch habe sich Moskau angeblich in den 80er Jahren in die Wahlen in den USA eingemischt.    

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Zwei Jahre und dutzende Millionen Dollar danach: „Russen-Absprachen“, die es nie gab

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Einmischung, Wahlen, Mike Pompeo, Sergej Lawrow