13:41 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Bomben in dem Hallendeck (Archiv)

    Studie enthüllt: So groß ist das US-Atomwaffenarsenal

    © Foto : U.S. Navy/Mass Communication Specialist 3rd Class Alexander Tidd
    Politik
    Zum Kurzlink
    102108
    Abonnieren

    Die USA verfügen über etwa 3.800 Atomsprengköpfe, darunter 1.750 auf ballistischen Raketen sowie strategischen Bombern als Trägermittel. Dabei befinden sich 2050 Sprengköpfe in der Reserve – für den Bedarfsfall. Dies geht aus einer Studie hervor, die im US-Magazin „The Bulletin of the Atomic Scientists“ veröffentlicht ist.

    Demnach sollen 1.300 Sprengköpfe auf den ballistischen Interkontinentalraketen montiert sein, weitere 300 würden in den strategischen Bomberstützpunkten in den Vereinigten Staaten gelagert. Zudem würden 150 taktische Bomben in den Stützpunkten in Europa aufbewahrt.    

    Darüber hinaus seien ungefähr 2050 Sprengköpfe als sogenannte Absicherung gegen technische oder geopolitische Überraschungen eingelagert. Mehrere Hundert von ihnen sollten ausgemustert und bis zum Jahr 2030 auf die Verwertung vorbereitet werden.    

    Im Jahr 2010 hatten Russland und die Vereinigten Staaten einen Vertrag über Maßnahmen zur weiteren Reduzierung und Begrenzung der strategischen Offensivwaffen unterzeichnet. Demnach mussten beide Länder am 5. Februar 2018 die vom Vertrag festgelegten Gesamtzahlen der strategischen Offensivwaffen erreichen:

    Interkontinentalraketen gehen in Russland in Stellung
    TVZvezda/Russlands Verteidigungsministerium

    - 700 Stück stationierte Interkontinentalraketen, stationierte U-Boot-gestützte ballistische Raketen und stationierte schwere Bomber;

    - 1550 Stück Sprengköpfe auf stationierten Interkontinentalraketen, Sprengköpfe auf stationierten U-Boot-gestützten ballistischen Raketen und nukleare Sprengköpfe auf stationierten schweren Bombern;

    - 800 Stück stationierte und nichtstationierte Startanlagen der Interkontinentalraketen, stationierte und nichtstationierte Startanlagen der U-Boot-gestützten ballistischen Raketen, stationierte und nichtstationierte schwere Bomber.

    Die Russische Föderation habe ihre Verpflichtungen zur Reduzierung der strategischen Offensivwaffen vollständig erfüllt, hieß es in einer Erklärung des russischen Außenministeriums.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: US-Bomber testet neue Atomwaffe – ohne Sprengkopf

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukraine-Gipfel in Paris: Merkel soll Putin als Sieger bezeichnet haben
    Türkei droht USA mit Herauswurf aus Militärbasis Incirlik
    Keine Auslieferung: Zwei Russen tschetschenischer Herkunft in Karlsruhe erfolgreich
    Tags:
    Sprengköpfe, Atomwaffenarsenal, USA