14:50 19 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    471835
    Abonnieren

    Das russische Verteidigungsministerium hat die in den Medien veröffentlichten Informationen über den Tod von vier russischen Soldaten bei Beschuss durch Terroristen in der syrischen Provinz Hama dementiert.

    „In der letzten Zeit wurde auf dem Territorium der Arabischen Republik Syrien kein einziger russischer Soldat getötet. Alle Vertreter der Streitkräfte der Russischen Föderation, die sich in der Arabischen Republik Syrien aufhalten, sind gesund und munter und erfüllen die für sie vorgesehenen Aufgaben weiter“, heißt es in der Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums.

    Informationen über den Tod von vier Soldaten seien „eine weitere Falschmeldung“, so das Ministerium.

    „Leider leiten einige russische Massenmedien ungenaue Informationen weiter, die von den Kämpfern der terroristischen Organisationen in sozialen Netzwerken vorsätzlich verbreitet werden“, heißt es weiter in der Mitteilung.

    Zuletzt wurde Ende März vom Tod russischer Militärangehöriger in Syrien berichtet.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Kein Frieden für Syrien? – Westlicher Wirtschaftskrieg und neuer Terror

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    So empfingen die Polen 1945 die Sowjetarmee – der Retter von Krakau
    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Live-Ticker zum Libyen-Gipfel in Berlin: Dauerhafte politische Lösung für das Land als Ziel
    Tags:
    Hama, Russland, Militär, Syrien