Widgets Magazine
17:42 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow (Archiv)

    Trotz Unvereinbarkeit: Lawrow für weitere russisch-amerikanische Venezuela-Gespräche

    © Sputnik / Grigorij Sysoew
    Politik
    Zum Kurzlink
    11748
    Abonnieren

    Russland und die USA haben sich darauf verständigt, ihre Kontakte, darunter auch zum Thema Venezuela, fortzusetzen, obwohl die Positionen der beiden Länder hinsichtlich der Krise in diesem lateinamerikanischen Land unvereinbar sind. Das sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow nach Verhandlungen in Usbekistan.

    Am Mittwoch hatte ein Telefongespräch zwischen Lawrow und seinem US-amerikanischen Amtskollegen Mike Pompeo stattgefunden.

    „Wie ich denke, hat Mike Pompeo angerufen, um dann sagen zu können, dass er mit mir telefoniert und mir von einer Einmischung abgeraten habe. (…) Wir haben vorerst einen Schlusspunkt darunter gesetzt, uns aber darauf verständigt, unsere Kontakte, darunter zum Thema Venezuela, fortzusetzen“, so Lawrow.

    Er sehe aber nicht, wie die Positionen Russlands und der USA zu vereinbaren seien. Die Haltung Russlands beruhe auf der UN-Charta und den Prinzipien und Normen des Völkerrechts, während die USA einen kommissarischen Präsidenten eines anderen Landes ernennen und von den legitimen Behörden eine Kapitulation fordern und Gewalt gleichzeitig mit erwürgenden Sanktionen androhen würden, um einen Regimewechsel zu erwirken. „Die genannten Positionen sind unvereinbar miteinander, aber wir sind zu Verhandlungen bereit“, sagte der Minister.

    In Venezuela war es am 21. Januar zu Massenprotesten gegen Präsident Nicolás Maduro gekommen. Parlamentschef Juan Guaidó erklärte sich am 23. Januar zum Interimspräsidenten. Die USA und einige andere Länder erkannten Guaidó umgehend als legitimen Präsidenten an. Russland, China, die Türkei und einige andere Länder bekundeten ihre Unterstützung für Maduro als legitimen Präsidenten Venezuelas.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Juan Guaido, Nicolás Maduro, Mike Pompeo, Sergej Lawrow, Venezuela, USA, Russland