21:20 24 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    16870
    Abonnieren

    Nato-Schiffe, die der ersten ständigen Marinegruppe der Allianz (Standing NATO Maritime Group 1) angehören, haben Manöver in der Ostsee gestartet. Wie das Vereinte Marinekommando der Nato mitteilte, sind der US-Zerstörer „Gravely“ und die britische Fregatte „Westminster“ daran beteiligt.

    Die Schiffe würden Abschleppmanöver trainieren, hieß es.

    Sieben Kriegsschiffe des ersten NATO-Minenabwehrverbandes (Standing NATO Mine Countermeasures Group 1) waren am Mittwoch in die Ostsee eingelaufen. Sie passierten die Meerenge Öresund und nahmen Kurs auf den südwestlichen Teil der Ostsee.

    Im April waren bereits sechs Nato-Schiffe in den polnischen Hafen Gdynia eingelaufen. Nach Einschätzung des Föderationsrates (russisches Parlamentsoberhaus) sei die Ankunft der Schiffe in Polen ein nicht ungefährliches Schüren von Spannungen in der Ostsee gewesen.

    Schwedische Soldaten (Archivbild)
    © AFP 2019 / SOREN ANDERSSON / TT NEWS AGENCY
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Erste Fälle von Coronavirus in Europa registriert
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Tags:
    Föderationsrat, Großbritannien, USA, Polen, Ostsee