SNA Radio
    Venezuelas Präsident Nicolas Maduro (Archivbild)

    Venezuela-Putsch gescheitert: Staatschef Maduro will nun „schweben und stechen“

    © Sputnik / Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    3427411
    Abonnieren

    Venezuela soll laut dem Präsidenten des Landes Nicolás Maduro - wie der weltberühmte Boxer Mohammad Ali zu sagen pflegte - wie ein Schmetterling schweben und wie eine Biene stechen, indem es die Wirtschaft unter den Bedingungen der Drohungen und der Staatsstreichversuche entwickelt.

    „Die Hände arbeiten, die Augen sehen. Schwebe wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene“ – dies  ist eines der bekanntesten Zitate des ruhmreichen Boxers Mohammad Ali. Am Dienstag versuchte die Opposition einen Staatsstreich in Venezuela, doch die Regierung des Landes verkündete dessen Scheitern.

    Bei seinem Auftritt vor der Bevölkerung des Landes kündigte Maduro die Bereitschaft seiner Regierung an, einen Sonderplan für Veränderungen anzunehmen, um die Fehler zu korrigieren.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Gerüchte über Maduros Flucht: Lawrow gibt „diplomatische Antwort“<<<

    „Ich sage immer, dass man mit zwei Händen kämpfen muss (...). Erinnern Sie sich an Mohammad Ali? Er pflegte zu sagen: ‚Schwebe wie ein Schmetterling und stich‘ wie eine Biene.‘ Wir müssen wie Mohammad Ali sein – wir müssen uns bewegen: Feinde versetzen (uns) einen Schlag – ‚rrrum‘, aber der Schlag geht vorbei (Maduro zeigte, wie er dem Schlag ausweicht – Anm. d. Red.), und ‚pum‘ – wir treffen sie von hier aus (der Präsident zeigte den Gegenschlag von der anderen Seite – Anm. d. Red.)“, sagte er.

    „Mit zwei Händen kämpfen – mit der einen die Heimat vor Komplotten, Verrat, Staatsstreichen, Drohungen schützen, und mit der anderen – sich bei der Arbeit, bei der Ernte, der Produktion, bei nötigen Veränderungen durchsetzen und weiterbewegen“, ergänzte er.

    Am 23. Januar hatte sich der Präsident der Nationalversammlung von Venezuela, Juan Guaidó, während der Proteste zum Übergangspräsidenten des Landes erklärt. Die Vereinigten Staaten sowie mehrere Länder Lateinamerikas und weltweit auch andere, darunter das EU-Parlament, hatten Guaidó umgehend als Interimsstaatschef anerkannt. Russland, China, die Türkei und weitere Staaten bekundeten dagegen Solidarität mit Maduro, der seinen Rücktritt ablehnte und von einem von den Vereinigten Staaten inszenierten Putschversuch sprach. In Moskau war der „Präsidenten-Status“ von Guaidó als nicht existierend bezeichnet worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Maas lehnt militärische Intervention in Venezuela ab<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Staatsstreich, Nicolas Maduro, Venezuela, Putsch