02:32 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    381673
    Abonnieren

    US-Außenminister Mike Pompeo hat einen für Dienstag in Berlin geplanten Besuch abgesagt. Grund seien dringende Angelegenheiten. Geplant waren ein Treffen mit dem deutschen Amtskollegen Maas und anschließend mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel.

    Grund seien dringende Angelegenheiten, sagte der Sprecher der US-Botschaft. Der Besuch solle bald nachgeholt werden.

    ​Zuvor hatte sich Heiko Maas klar gegen eine militärische Intervention in Venezuela ausgesprochen. „Wir stellen an vielen Plätzen der Welt fest, dass militärisch gelöste Konflikte in Wahrheit keine gelösten Konflikte sind, sondern nur verschobene Konflikte“, sagte er am Donnerstag nach einem Treffen mit seinem mexikanischen Amtskollegen Marcelo Ebrard in Mexiko-Stadt. 

    Maas reagierte damit auf Äußerungen von US-Außenminister Mike Pompeo, der am ersten Mai eine militärische Intervention nicht ausgeschlossen hatte. „Militärisches Handeln ist möglich. Wenn es das ist, was notwendig wird, dann ist es das, was die Vereinigten Staaten tun werden“, sagte Pompeo.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben – Medien
    „Keine Bedrohung? Dann schaff eine!“: Ex-DDR-Spion erklärt Zweck von Nato-Großübungen
    „Kein Schuss ohne toten Nazi“: Scharfschützin Rosa Schanina starb vor 75 Jahren
    „Welches Nachbarland war so irre?“: Wo ein Kraftwerksmitarbeiter „politisch Gezerrte“ herausfordert
    Tags:
    Venezuela, John Bolton, Heiko Maas, Angela Merkel