03:31 10 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    369
    Abonnieren

    Weil sich der Brexit verzögert, wird Großbritannien am 23. Mai an der Europawahl teilnehmen. Dies teilte David Lidington, der Vize-Regierungschef der britischen Premierministerin, Theresa May, am Dienstag mit.

    May hatte laut Reuters die Teilnahme an der Europwahl vermeiden wollen. Doch die Gespräche mit der oppositionellen Labour Partei für das Brexit-Abkommen kämen nicht voran.

    Die Europäische Union und Großbritannien hatten vergangenen April bei einem Gipfeltreffen in Brüssel einen flexiblen Brexit-Aufschub bis zum 31. Oktober ausgehandelt.

    Großbritannien könnte die EU auch früher verlassen, wenn sich ein entsprechendes mehrheitsfähiges Abkommen findet. Sollten beide Seiten das Austrittsabkommen vor dem 31. Oktober 2019 ratifizieren, erfolgt der EU-Austritt am ersten Tag des Folgemonats, hieß es auf der offiziellen Seite des Europäischen Rats.

    Zum Thema:

    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Nicht konkurrenzfähig: Europa und Asien verzichten auf Flüssiggas aus Amerika
    Sowjettechnik: Die S-75-Rakete war der Sargnagel für den Superbomber der USAF