04:45 15 November 2019
SNA Radio
    Soldaten der Libyschen Nationalarmee (Archivbild)

    Libyen: Haftars Armee will portugiesischen Piloten abgeschossen haben

    © AFP 2019 / ABDULLAH DOMA
    Politik
    Zum Kurzlink
    41157
    Abonnieren

    Die libysche Nationalarmee unter Feldmarschall Khalifa Haftar hat eigenen Angaben zufolge ein Kampfflugzeug Mirage F1 abgeschossen und den Piloten gefangen genommen. Es soll sich um einen portugiesischen Staatsbürger handeln.

    Die mit Bombenfracht beladene Maschine, die von dem Luftstützpunkt in Misrata, 210 Kilometer östlich der libyschen Hauptstadt, gestartet war, war am Dienstag in der Nähe von Tripolis abgestürzt.

    Die Aufnahmen des verletzten Piloten kursieren bereits im Netz. In einem Video, das The Libyan Address Journal auf Twitter veröffentlicht hat, gibt der Mann seinen Namen, sein Alter und seine Herkunft bekannt: Er sei 29 Jahre alt und komme aus Portugal.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Offensive gegen Tripolis: Haftar-Armee kündigt zweite Phase an<<<

    Nach derzeitigem Stand besteht bei ihm keine Lebensgefahr.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Luftkrieg wütet in Libyen: Su-22M3 und MiG-23 im Einsatz<<<

    Das soll der erste bestätigte Abschuss eines Flugzeugs der in Tripolis ansässigen Regierung der nationalen Einheit durch Haftars Kräfte gewesen sein.

    Zuvor hatte die Libysche Nationalarmee (LNA) vier Bezirke im Süden von Tripolis wieder unter ihre Kontrolle gebracht.

    Am 4. April hatten die LNA-Truppen auf Befehl Haftars eine Offensive gegen Tripolis gestartet mit dem Ziel, „die Stadt von den Terroristen zu befreien“. Daraufhin kündigten die gegenüber der Regierung in Tripolis loyalen bewaffneten Formationen die Operation „Wutvulkan“ gegen die Haftar-Truppen an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Portugal, Pilot, Abschuss, Flugzeug, Khalifa Haftar, Libyen