15:26 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    6585
    Abonnieren

    Das ukrainische Raketenboot „Pryluky“ und das britische Aufklärungsschiff „HMS Echo H87“ haben im Schwarzen Meer an der gemeinsamen Übung „PASSEX“ teilgenommen. Das teilte der Pressedienst der ukrainischen Marine am Freitag via Facebook mit.

    Laut der Meldung wurden bei dem Manöver ein taktisches Manövrieren und die Luftabwehr nach den Nato-Standards sowie Nachrichtenverbindungen trainiert.

    Unter anderem seien bei den Übungen Fliegerkräfte eingesetzt worden. Ihre Aufgabe sei es gewesen, für die Beleuchtung der Überwassersituation im Übungsraum zu sorgen.

    Nach Angaben des Portals Bosphorus Observer war das britische Aufklärungsschiff „HMS Echo“ Ende April in das Schwarze Meer eingelaufen.

    Die „HMS Echo“ ist ein hydrographisches Schiff, das mit Echoloten und Sensoren für das Sammeln von militärischen Daten ausgerüstet ist. Zudem ist es mit drei 7,62-Millimeter-Maschinengewehren vom Typ M134 Minigun, mit zwei 20-Millimeter-„Oerlikon“-Flugabwehrkanonen sowie vier überschweren Maschinengewehren bewaffnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    „Klima der Einschüchterung“ auch an deutschen Schulen – Lehrerverbandschef warnt
    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Tags:
    Facebook, Schwarzes Meer, Aufklärungsschiff HMS Echo, Großbritannien, Ukraine