Widgets Magazine
13:05 18 August 2019
SNA Radio
    Syrische Provinz Idlib (Archiv)

    Wegen Verzerrung der Situation in Idlib: Russland blockiert Erklärung des UN-Sicherheitsrates

    © AP Photo / Ugur Can/DHA
    Politik
    Zum Kurzlink
    493787

    Russland hat sich gegen die Presse-Erklärung des UN-Sicherheitsrates ausgesprochen. Laut dem stellvertretenden UN-Botschafter Russlands verzerrt dieses Dokument die reale Situation in der syrischen Provinz Idlib.

    „Zu Syrien haben wir die von Belgien, Deutschland und Kuwait vorbereiteten Presse-Elemente (die Erklärung des Sicherheitsrates für die Presse – Anm. d. Red.), deren Inhalt auf die Verzerrung der Situation in Idlib hinausläuft, nicht durchgelassen und blockiert“, sagte Safronkow am Freitag.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Putin und Erdogan fordern wirksame Maßnahmen gegen Terroristen in Idlib <<<

    Ihm zufolge werden in Bezug auf Syrien „Gespräche mit US-Kollegen über professionelle, militärische und politische Kanäle geführt“.

    „Jetzt sind wir im Kontakt mit den Amerikanern, es gibt einen Dialog, und gerade deswegen  beschlossen die Amerikaner, keine unnötigen Informationen aus den Konsultationen des UN-Sicherheitsrates hinauszutragen. Wir haben versucht zu erklären, dass in dieser Situation – weit von den Kameras – auch praktische Arbeit geführt wird , um gemeinsame Nenner zu finden“, fuhr der russische Diplomat fort.

    „Unser Schwerpunkt liegt auf der Tatsache, dass die Souveränität, Integrität und Unabhängigkeit von Syrien nicht nur in Worten gewahrt werden sollte, sondern auch in Taten“, schloss  Safronkow.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Wie die USA Syrien spalten wollen und das syrische Öl als Waffe einsetzen <<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    UN-Sicherheitsrat, Erklärung, Idlib