16:57 31 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    14636
    Abonnieren

    Iranische Studenten haben an der Universität Teheran gegen den Kopftuchzwang im Land protestiert. An der Demonstration sollen Hunderte Studenten teilgenommen haben.

    Die Studenten protestierten gegen die Kopftuchpflicht, die im Iran schon seit 40 Jahren gilt. Zudem soll es laut der Nachrichtenagentur Isna vor einigen Tagen eine Auseinandersetzung zwischen Sicherheitsbeamten und Studentinnen mit „unislamischem Dresscode“ gegeben haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Emanzipiert“ oder „unterdrückt“? Museum zeigt muslimische Mode<<<

    Ein Kulturbeauftragter der Universität wollte laut Isna in einer Rede vor den Studenten die „physische Auseinandersetzung“ der Sicherheitsbeamten mit Studentinnen dementieren. Die Studenten hätten seine Rede jedoch mit Gewalt verhindert.

    Im Iran müssen Mädchen ab neun Jahren in der Öffentlichkeit ein Kopftuch tragen. Diese Regelung wurde 1979, nach der Islamischen Revolution, eingeführt.  Doch immer wieder gehen iranische Frauen auf die Straße, um gegen den Kopftuchzwang zu protestieren.
    Nach den Anti-Kopftuch-Protesten sind besonders in Großstädten immer mehr Frauen ohne Kopftuch zu sehen. Die Polizei kann angeblich dagegen nichts unternehmen, weil sie sonst jeden Tag Hunderte Frauen festnehmen müssten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Kramp-Karrenbauer: Distanz zu Weber-Begriff von „iranischen Freunden“<<<

    Seit der Verhaftung der iranischen Menschenrechtlerin Nasrin Sotudeh vergangenes Jahr, die mit dem Sacharow-Preis ausgezeichnet wurde, haben sich die Proteste intensiviert. Der Sacharow-Preis wird vom EU-Parlament vergeben und ehrt besonderes Engagement für Menschenrechte. Sotudeh wurde unter anderem wegen der Verteidigung einer Anti-Kopftuchdemonstration verhaftet und laut Medienberichten zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Sehr großes Flugzeug“: USA erhalten medizinische Hilfe aus Russland – Trump
    Putin und Trump im Telefongespräch: Kreml verrät Themen und weitere Details
    Vom Experten zum Buhmann: „Transparency“ feuert Lungenarzt Wodarg wegen Corona-Thesen
    Planlos, haltlos, gefährdend: Wie sich die AfD in Corona-Zeiten disqualifiziert
    Tags:
    Frauen, Frauenrechte, Islam, Protest, Teheran, Kopftuch, Iran