Widgets Magazine
04:08 24 Juli 2019
SNA Radio
    Chef der EU-Kommission Jean-Claude Juncker beim jüngsten Gipfeltreffen in Brüssel

    Juncker bezeichnet Georgien „zu 100 Prozent“ als europäischen Staat

    © Sputnik / Alexej Witwizkij
    Politik
    Zum Kurzlink
    448135

    Der EU-Kommissionspräsident, Jean-Claude Juncker, hat Georgien am Dienstag als einen vollkommen europäischen Staat bezeichnet.

    Bei der Konferenz anlässlich des zehnjährigen Bestehens der „Östlichen Partnerschaft“ in Brüssel bezeichnete Juncker die ehemalige Sowjetrepublik als ein zu 100 Prozent europäisches Land.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Östliche Partnerschaft orientiert sich nach China<<<

    „Außerhalb der EU ist Georgien das erste Land, in dem wir eine Europäische Schule (der „Östlichen Partnerschaft“ – Anm. d. Red.) eröffnet haben. Georgien wurde zu 100 Prozent zu einem europäischen Staat“, teilte Juncker mit.

    Darüber hinaus betonte der EU-Kommissionspräsident den Erfolg der Östlichen Partnerschaft. Dieser Erfolg hänge von der EU und jedem Partnerland ab, die „gemeinsame Werte teilen - Demokratie und Rechtsstaatlichkeit“.

    Allerdings haben Medien berichtet, dass die EU und die Staaten dieser Partnerschaft keine Abschlusserklärung bei der Konferenz in Brüssel vereinbaren konnten.

    Die Östliche Partnerschaft ist ein 2009 beschlossenes Teilprojekt der EU-Nachbarschaftspolitik und der europäischen Ostpolitik, an dem die EU selbst und Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldau, die Ukraine und Weißrussland beteiligt sind.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: USA drohen EU wegen eigener Verteidigungsmaßnahmen – Medien über „Glücksbrief“ an Mogherini<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Konferenz, Belgien, Brüssel, Werte, Erfolg, Partnerschaft, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Ostpolitik, Nachbarschaftspolitik, UdSSR, Aserbaidschan, Georgien, Moldau, Weißrussland, Ukraine, Armenien, EU, EU, EU, EU, Jean-Claude Juncker