SNA Radio
    Irans geistliches Oberhaupt Ajatollah Ali Chamenei

    Ajatollah Chamenei: „Es wird keinen Krieg mit den USA geben“

    © Sputnik / Sergej Guneev
    Politik
    Zum Kurzlink
    361205

    Der Iran sucht nach Ansicht des geistlichen Führer Irans, Ajatollah Ali Chamenei, keinen Krieg mit den USA.

     „Es wird keinen Krieg geben. Das iranische Volk hat den Weg des Widerstandes gewählt“, sagte er am Dienstag bei einem Treffen mit Vertretern der Staatsmacht, das vom Staatsfernsehen übertragen wurde. „Wir suchen keinen Krieg, und sie auch nicht. Sie wissen, dass es nicht in ihrem Interesse ist.“

    Die Vereinigten Staaten würden versuchen, den Iran zu schwächen, der sich geweigert habe, Verhandlungen über Raketenwaffen und den iranischen Einfluss in der Region zu führen, sagte Chamenei. Die Verhandlungen mit der heutigen US-Administration würden nur Schaden bringen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Atomkrieg in Nahost? Wenn die USA auf den Iran einschlagen…<<<

    Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump die Berichte dementiert, denen zufolge die USA die Entsendung von 100.000 Soldaten in den Nahen Osten in Betracht ziehen, für den Fall, dass der Iran die Entwicklung von Atomwaffen beschleunigen oder US-Truppen angreifen sollte.

    >>>Mehr zum Thema: „Fake News!“: Trump dementiert geplante Truppenentsendung nach Nahost<<<

    Anfang Mai hatte der Nationale Sicherheitsberater des US-Präsidenten, John Bolton, bekannt gegeben, die USA würden den Flugzeugträger USS Abraham Lincoln mit einer Gruppe von Bombenflugzeugen an die iranische Küste entsenden. Später beschloss Washington, die Einsatzflugzeugträgergruppe mit dem Landungsschiff USS Arlington und einem Flugabwehrraketensystem „Patriot“ zu verstärken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren