SNA Radio
    Panzermannschaft aus Weißrussland bei Panzerbiathlon in Alabino

    Panzer, Jets und Hubschrauber: Russland und Weißrussland weiten Militärkooperation aus

    © Sputnik / Ilja Pitalew
    Politik
    Zum Kurzlink
    31135

    Die Firmen des Militärindustrie-Komplexes Russlands sind bereit, die Wartung und Modernisierung von Panzern und Kampfhubschraubern durchzuführen, die im Dienst der Armee Weißrusslands stehen. Dies teilte ein Vertreter der für militärtechnische Zusammenarbeit zuständigen russischen Behörde FSWTS auf der Waffenmesse MILEX-2019 in Minsk mit.

    „Wenn ein entsprechender Antrag in Bezug auf die Lieferung neuer Hubschrauber und auf die Reparatur oder Modernisierung der zuvor gelieferten Ausrüstung eingeht, wird dieser unverzüglich geprüft“, sagte der Vertreter der FSWTS gegenüber russischen Medien auf der 9. Internationalen Waffenmesse MILEX 2019 in der weißrussischen Hauptstadt Minsk. Allerdings wurde dabei klargestellt, dass bislang keine derartigen Anträge seitens Weißrusslands eingegangen seien.

    Es sei möglich, dass zunächst die Kampfhubschrauber Mi-24P modernisiert werden, die die weißrussische Armee von der Sowjetunion geerbt hatte. Darüber hinaus seien derzeit 12 russische Kampf- und Militärhubschrauber vom Typ Mi-8MTW-5-1 im Dienst der weißrussischen Streitkräfte.

    Dabei könnten die aus den Sowjetzeiten stammenden Mi-24P-Hubschrauber durch modernere Modelle der Kampfhubschrauber - Mi-35M und Mi-35P - ersetzt werden, die im südrussischen Rostow am Don hergestellt werden. Diese seien auf dem Forum „Armee-2018“ gezeigt worden und hätten damals ein großes Interesse vonseiten der Militärs des Nahen Ostens, Nordafrikas und Südamerikas geweckt.

    Zudem sei Russland auch bereit, die weißrussischen Panzer vom Typ T-72 zu modernisieren und auf den Stand der russischen T-72B3 zu bringen.

    Darüber hinaus bestätigte die FSWTS, dass Russland mit der Lieferung von Su-30SM-Mehrzweck-Kampfjets an die Republik Weißrussland begonnen habe. Die Lieferung werde ausschließlich gemäß den Vertragsbedingungen und nach dem Eingang der Vorauszahlungen ausgeführt werden.

    Das Abkommen über die Lieferung von Su-30SM-Kampfflugzeugen wurde von der russischen Behörde FSWTS mit der Republik Weißrussland im Juni 2017  unterzeichnet.

    Der Su-SM-Kampfjet ist die letzte Modifikation des verbreitetesten russischen Mehrzweck-Kampfjets Su-30 der Generation 4++ und die erste Maschine, die über eine Supermanövrierfähigkeit verfügt. Der Jet kann Manöver wie „Flachtrudeln“ und „Kobra“ fliegen. Sein Einsatzradius beträgt 1.500 Kilometer.  Ohne Auftanken kann das Flugzeug dreieinhalb Stunden lang fliegen.

    >> Weitere Sputnik-Artikel: Russland bietet Indien Modernisierung von Kampfjets Su-30MKI an

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Waffen, FSWTS, Russland, Weißrussland