23:16 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Luftabwehrübungen in dem Iran (Archivbild)

    Angst vor US-Angriff? Bahrainer sollen Iran „schnellstens verlassen“

    © AFP 2019 / HO / Iranian Army office
    Politik
    Zum Kurzlink
    2415218
    Abonnieren

    Vor dem Hintergrund der neuen Spannungen zwischen Washington und Teheran hat das Außenministerium von Bahrain eine Reisewarnung für den Iran und den Irak ausgegeben. Bürger der Golf-Monarchie, die sich in diesen beiden Ländern aufhalten, sollten sie schnellstmöglich verlassen.

    „Das Außenministerium warnt alle Bürger vor Reisen in die Islamische Republik Iran und in die Republik Irak“, erklärte die Behörde am Freitag. Grund seien die jüngste Zuspitzung der Gefährdungslage. 

    „Alle bahrainischen Bürger, die sich im Iran oder im Irak befinden, sollten diese Länder „aus Sicherheitsgründen schnellstmöglich verlassen“, hieß es. Die Botschaft in Bagdad und das Generalkonsulat in Nadschaf sollen den Ausreisewilligen helfen.

    Trägerkampfgruppe vor Irans Küste: Mit Pulk-Attacke gegen die Armada >>

    Die USA haben ihren Konfrontationskurs gegen den Iran in der letzten Zeit verschärft. Nachdem Amerika eine Flugzeugträgerkampfgruppe und Bomber in die Region entsandt hat, wächst die Angst vor einer militärischen Auseinandersetzung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Politiker an die Wand stellen“: Greta Thunberg überrascht mit radikalen Worten
    Türkei beantragt bei USA Kauf von Patriot-Raketenabwehrsystemen
    „Entschlossene“ Antwort: USA warnen Teheran nach Angriffen
    US-General verspricht Beförderung von Menschen an jeden Ort der Erde in weniger als einer Stunde
    Tags:
    Krieg, Bahrain, Irak, USA, Iran