Widgets Magazine
17:02 19 September 2019
SNA Radio
    Große Demo vor dem Bundeskanzleramt in Wien nach Video-Skandal um Vizekanzler Strache

    Straches Rücktritt: Tausende gehen in Wien auf die Straße - VIDEO

    © REUTERS / LEONHARD FOEGER
    Politik
    Zum Kurzlink
    4413120
    Abonnieren

    Nach dem Video-Skandal um Vizekanzler Strache sind am Samstag Tausende Menschen vor dem Bundeskanzleramt in Wien versammelt, um Neuwahlen zu fordern. Die Polizei spricht von einer Spontan-Demo. 

    „An der spontanen Kundgebung am Ballhausplatz nehmen derzeit in etwa 4000-5000 Personen teil“, twitterte die Polizei. Die Kundgebung verlaufe friedlich, es gäbe keine „polizeilich relevanten“ Vorfälle, 150 Polizistinnen und Polizisten aus Wien, NÖ und OÖ sorgten vor Ort für Sicherheit. 

    Wie ein Sputnik-Korrespondent vor Ort berichtet, freuen sich viele Demonstranten auf Straches Rücktritt. Andere erwarten, dass der Bundeskanzler in seinem noch für heute angekündigten Statement ein Ende der Koalition mit der FPÖ und Neuwahlen verkündet.

    Der Auslöser der Krise war ein heimlich aufgenommenes Video, das im Jahr 2017 gedreht wurde und den heutigen Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache in einem Gespräch mit einer angeblichen russischen Investorin zeigen soll. 

    In einer Presseerklärung sprach Strache von einer Schmutzkampagne: Er habe nichts Illegales getan, das Video sei inszeniert, niederträchtig und ein „gezieltes politisches Attentat“. Die angebliche Russin sei in Wirklichkeit ein Lockvogel aus Lettland gewesen.

    Dennoch bot Strache seinen Rücktritt als Vizekanzler an und will auch als FPÖ-Chef zurücktreten. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren