09:26 27 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    91262
    Abonnieren

    Am Freitag hat die Premierministerin Großbritanniens, Theresa May, bekanntgeben, dass sie ihr Amt als Chefin der Konservativen Partei am 7. Juni abgeben wird.  Den Rücktritt der britischen Politikerin hat die offizielle Pressesprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa auf ironische Weise kommentiert.

    Der Nachname der britischen Premierministerin klingt genauso wie der letzte Frühlingsmonat und wurde daher von Sacharowa im Wortspiel genutzt:

    „Das ist logisch: June ends May”, schrieb Sacharowa auf ihrer Facebook-Seite.

    Auf Deutsch kann man diese Phrase wörtlich wie „Mit Anfang Juni endet Mai“ übersetzen.

    Anfang Juni soll der US-Präsident Donald Trump zum Staatsbesuch in Großbritannien eintreffen – zu dieser Zeit wird May noch im Amt sein. Sie kündigte an, die Amtsgeschäfte noch weiterzuführen, bis ein Nachfolger gewählt sei. 

    Das Feld der potenziellen Nachfolger ist groß. Die besten Chancen werden Ex-Außenminister Boris Johnson eingeräumt. Ihm trauen viele zu, enttäuschte Brexit-Wähler wieder einzufangen. Der Konservativen Partei droht am Sonntagabend, wenn die Ergebnisse der Europawahl verkündet werden, ein böses Erwachen. Die jüngsten Umfragen hatten die Brexit-Partei von Nigel Farage bei knapp 40 Prozent gesehen. Die Tories dümpelten im einstelligen Bereich.

    >>>Mehr zum Thema:„…für das Land, das ich liebe“: May tritt unter Tränen zurück – VIDEO<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    US-Aufseher: Deutsche Bank soll sich aus Russlandgeschäft zurückziehen
    Haushalt 2021 steht, Geheimdokument belastet Türkei, Bundestag beschließt Plastiktüten-Verbot
    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    Tags:
    Rücktritt, Theresa May, Maria Sacharowa