Widgets Magazine
23:18 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bei Münchner Sicherheitskonferenz 2019

    Nato unterstützt EU bei Abwehr von Cyberangriffen 

    CC BY 3.0 / MSC / Mueller
    Politik
    Zum Kurzlink
    5038
    Abonnieren

    Nato-Experten haben im Vorfeld der Europawahl mit der Europäischen Union über Maßnahmen gegen mögliche Cyberbedrohungen beraten.

    Laut Stoltenberg nutzt beispielsweise Russland „Falschinformationen und Cyberangriffe” gegen „unsere Demokratien” .

    Das gelte insbesondere bei Wahlen, behauptete Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg gegenüber der „Welt am Sonntag”.

    Belege für diese Behauptungen lieferte er allerdings nicht.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Nukleare Drohung“ aus Russland: Nato beschließt neue Militärstrategie<<<

    „Die entsprechende Nato-Expertengruppe hat sich erst vor wenigen Wochen mit den Cyber-Spezialisten der EU getroffen, um über konkrete Maßnahmen zur Abwehr von Cyberbedrohungen und Desinformation im Umfeld der Europawahlen zu beraten”, so der Nato-Generalsekretär.

    90 Prozent der EU-Bürger lebten in einem Nato-Mitgliedsland, sagte Stoltenberg.

    „Die Verteidigungsallianz hat darum ein großes Interesse daran, die Europäische Union dabei zu unterstützen, widerstandsfähiger zu werden gegen Cyberangriffe und gegen Angriffe auf die demokratischen Institutionen.”

    Konkret bedeute dies, dass Nato und EU in Echtzeit Informationen über Schadsoftware und Cyberangriffe austauschten.

    Es gebe auch gemeinsame Anstrengungen, um Desinformationskampagnen im Netz abzuwehren, erläuterte Stoltenberg.

    „Unser Erfolg im Kampf gegen den sogenannten 'Islamischen Staat' (IS)* resultierte auch daraus, dass es den Nato-Mitgliedstaaten gelungen ist, die Online-Präsenz dieser Terrororganisation teilweise zu unterbinden. Damit haben wir ihre Fähigkeiten geschwächt, neue Mitglieder zu rekrutieren, Finanztransaktionen vorzunehmen und zu kommunizieren”, zitiert die dpa abschließend Stoltenberg.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Stelle von Oberbefehlshaber der Nato-Truppen neu besetzt – Linke fordern Aufklärung<<<

    *Terrororganisation, in Russland verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Desinformation, Abwehr, Cyberspace, EU, NATO, Jens Stoltenberg