13:55 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Österreichs Kanzler Sebastien Kurz am 21. Mai

    Eine Woche nach „Strache-Affäre”: ÖVP in Österreich laut Trendprognose klarer Sieger bei Europawahl

    © AP Photo / Michael Gruber
    Politik
    Zum Kurzlink
    152539
    Abonnieren

    Es scheint, dass die Affäre um das „Ibiza-Video”, das den Vizekanzler Heinz-Christian Strache zu Fall gebracht hat, der regierenden ÖVP keinen großen Schaden anrichten konnte. Laut Trendprognosen ist die Partei um Bundeskanzler Sebastian Kurz klarer Sieger bei der Europawahl.

    Trotz der Regierungskrise darf sich die ÖVP bei EU-Wahl über einen deutlichen Zugewinn freuen. Eine Woche nach dem Platzen der Koalition in Österreich ist die konservative ÖVP von Bundeskanzler Sebastian Kurz klarer Sieger der EU-Wahlen.

    >>>Mehr zum Thema: Nun wegen EU-Politik: „Gelbwesten“ gehen auf die Straßen in Brüssel<<<

    Trotz Regierungskrise, Misstrauensvotum und viel Kritik von allen Seiten an dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz liegt seine Partei, die konservative ÖVP, laut einer Trendprognose mit 34,5 Prozent klar vorn bei der EU-Wahl.

    An zweiter Stelle folgen die Sozialdemokraten mit 23,5 Prozent.

    Die FPÖ, die mit dem früheren Vize-Kanzler Heinz-Christian Strache und dem ehemaligen Obmann Johann Gudenus im Zentrum des Ibiza-Skandals steht, kommt auf Platz drei und kann laut der Trendprognose mit immerhin 17,5 Prozent rechnen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Darf man Kinder instrumentalisieren? Zu der „FridayforFuture“ Bewegung<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Blutroter Himmel für Nato-Weihnachten 2019 – Lauter die Panzermotoren nicht dröhnen
    In Berlin getöteter Georgier hat Terroranschläge in Moskauer U-Bahn organisiert – Putin
    Roxette-Sängerin Marie Fredriksson stirbt mit 61 Jahren an Krebs
    Tags:
    Ergebnisse, Prognose, Europawahl, Sebastian Kurz, ÖVP, Heinz-Christian Strache