18:45 08 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    341188
    Abonnieren

    Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un hat vergangenen März nach Angaben der südkoreanischen Zeitung Chisun Ilbo wegen des gescheiterten Gipfels mit US-Präsident Donald Trump mehrere Beamte hinrichten lassen.

    Konkret seien der hochrangige Verhandlungsführer für Nuklearfragen mit den USA, Kim Hyok Chol, sowie vier weitere Mitarbeiter des Außenministeriums des Landes von einem Erschießungskommando hingerichtet worden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Versteckte Kamera verrät Geheimnisse von Nordkoreas Sonderzug – VIDEO<<<

    Kim Hyok Chol wurde Spionage zugunsten der USA vorgeworfen, wie die Zeitung unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen berichtet. Dies sei Teil einer „internen Säuberung“ von Kim Jong-un gewesen, nachdem der Gipfel mit Trump im vergangenen Februar ergebnislos endete.

    Der Vize von Kim Jong-un, Kim Yong Chol, der ebenfalls in die Vorbereitung für den Gipfel involviert war, leistet derzeit dem Zeitungsbericht zufolge Zwangsarbeit in einem Lager.

    Inwiefern der Bericht der südkoreanischen Zeitung der Wahrheit entspricht, ist schwer zu sagen. Laut Bloomberg hatten sich zuvor etliche Berichte südkoreanischer Medien über angebliche Hinrichtungen von hochrangigen nordkoreanischen Beamten als falsch herausgestellt. Die südkoreanische Regierung hat den Zeitungsbericht bislang nicht bestätigt und Medien vor voreiligen Schlüssen gewarnt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nordkoreas Verteidigungsminister nennt größten Fehler der USA<<<

    Die Gespräche zwischen Nordkorea und den Vereinigten Staaten sind nach dem Gipfel in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi Ende Februar, der von Trump abrupt beendet worden war, ins Stocken geraten. Laut Analysten hatte Kim Jong-un zu viele Sanktionslockerungen gefordert, ohne im Gegenzug genügend Schritte zur nuklearen Abrüstung Nordkoreas anzubieten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    BILD hetzt mal wieder – Heute: „Kreml-Propagandisten schüren Corona-Aufruhr”
    Weltärztevorstand Montgomery rechnet mit „kontrollierter Durchseuchung“ bei Corona ab – Exklusiv