06:02 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Offensive in der Provinz Hama (Archivbild)

    Syrische Armee nimmt Offensive in Hama wieder auf: Ortschaft Al-Kassabia von Terroristen befreit

    © Sputnik / Michail Voskresenky
    Politik
    Zum Kurzlink
    161113
    Abonnieren

    Die syrische Regierungsarmee hat am Montag ihre Offensive in der Provinz Hama wiederaufgenommen und die Ortschaft Al-Kassabia wieder unter ihre Kontrolle gebracht. Das teilte das libanesische Portal „Al Masdar News“ mit.

    Demnach leitete die als Tiger-Kräfte bekannte Spezialeinheit Quwwat an-Nimr die Operation an.

    Die Offensive habe von den Stellungen der syrischen Armee aus in der zuvor zurückeroberten Stadt Kafr Nabudah in der Provinz Hama an der Grenze zu Idlib begonnen.

    Wie es heißt, habe die Armee sich das Ziel gesetzt, die Sicherheit um die strategisch wichtige Stadt zu gewährleisten. Der Vormarsch der syrischen Armee sei der erste in den vergangenen acht Tagen gewesen.

    Am Donnerstag hatte das Portal unter Verweis auf syrische Militärs mitgeteilt, dass die Regierungstruppen ihre Offensive bis auf weitere Anweisungen eingestellt hätten.   

    Zuvor wurde mitgeteilt, dass die syrische Armee Kafr Nabudah, eine strategisch wichtige Stadt im Norden der Provinz Hama, zurückerobert habe. Mitte Mai war es den Islamisten nach einer sieben Tage andauernden Attacke gelungen, die Stadt Kafr Nabudah unter ihre Kontrolle zu bringen.

    Die Ortschaft Al-Kassabia liegt im Norden der Provinz Hama. 

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Syrische Armee warnt Einwohner von Idlib vor Beginn eines Militäreinsatzes>>>

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Petition gestartet: „Steimles Welt ist unsere Heimat und soll es auch bleiben“
    „Der Dieb schreit?“ US-Senat will Russland zum „Sponsor des Terrorismus“ erklären – Moskau reagiert
    Schweizer Bankmanager: Deutschland wird zum „neuen Detroit“
    Tags:
    Al Masdar News, Wiederaufnahme, Offensive, Regierungsarmee, Syrien