03:57 15 November 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump in London

    Deutscher Ex-Botschafter staunt über starke Unterstützung für Trump in USA

    © AP Photo / Tolga Akmen
    Politik
    Zum Kurzlink
    3610013
    Abonnieren

    Der frühere deutsche Botschafter in Washington, Jürgen Chrobog, hat sich nach einer USA-Reise überrascht gezeigt, „wie viele kluge und kultivierte Menschen nach wie vor Präsident (Donald) Trump unterstützen“.

    Trumps Grundüberzeugungen würden „in weit größerem Umfang geteilt, als zu vermuten war“, schrieb der einstige Außenamts-Staatssekretär in einem am Montag veröffentlichten Beitrag für den Bundesverband Deutscher Mittelstand. „Die Möglichkeit einer Wiederwahl von Trump in zwei Jahren ist alles andere als unwahrscheinlich“, zitiert ihn die Deutsche Presse-Agentur.

    Angesichts der tiefen Spaltung der amerikanischen Gesellschaft erwarte er nicht, dass das Verhältnis der USA zu den Europäern nach dem Ende der Trump-Ära wieder so gut sein werde wie vorher. Mittelfristig könnten Trumps Zollerhöhungen und die Gegenmaßnahmen von China zu einem Stimmungsumschwung in den USA führen.

    Doch noch seien wirtschaftliche Risiken für die Bürger nicht spürbar. „Selbst die Gefahr, dass die defizitäre Haushaltspolitik für spätere Generationen katastrophal sein wird, ist auf Grund der Kurzfristigkeit amerikanischer Politik ohne Bedeutung“, schrieb Chrobog. „Das Heute zählt, die Zukunft wird ausgeblendet.“

    Chrobog war lange Jahre Mitarbeiter im deutschen Außenministerium, zuletzt als Staatssekretär. Während seiner Diplomatenkarriere war er von 1995 bis 2001 Botschafter in Washington.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren