Widgets Magazine
09:46 12 November 2019
SNA Radio
    Rumänische Soldaten (Archiv)

    Kiewer Sicherheitsdienst plant Antwort auf Video „rumänischer Invasion“ der Ukraine

    © Sputnik / Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    334742
    Abonnieren

    Die ukrainischen Rechtsschutzorgane werden auf ein Video reagieren, das die Annexion eines Teils des Territoriums der Ukraine durch das benachbarte Rumänien im Jahr 2022 zeigt. Das erklärte der stellvertretende Chef des ukrainischen Sicherheitsdienstes, Iwan Bakanow, am Montag auf einer Pressekonferenz in Kiew.

    Das Video zeigt die Besetzung der ukrainischen Gebiete Tschernowzy und Odessa durch rumänische Truppen. Der militärische Generalstaatsanwalt der Ukraine, Anatoli Matios, will ein Strafverfahren einleiten und kündigte eine Beratung unter Teilnahme von Vertretern der Rechtsschutzorgane und des Innenministeriums an.

    „Natürlich habe ich mir das Video angeschaut. Im Internet erfuhr ich, dass Herr Matios mich für morgen (Dienstag – Anm. d. Red.) zu einer gemeinsamen Beratung eingeladen hatte“, sagte Bakanow.

    „Leider ist nicht dieses Video allein ein Problem. Probleme gibt es auch in anderen Regionen, ich werde in der Beratung darüber sprechen. Dann werden die Rechtsschutzorgane eine Entscheidung treffen“, betonte der Sicherheitsexperte.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Rumäniens Präsident sagt Ukraine-Besuch wegen Kiewer Bildungsgesetz ab<<<

    „Wenn Journalisten auf dieses Video aufmerksam machen, fragt es sich, ob derartige Sachen kommentiert werden sollten oder eine effektive Reaktion nötig wäre“, fügte Bakanow hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Reaktion, Video, Invasion, Rumänien, Ukraine