09:08 25 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2414811
    Abonnieren

    Karl Qualls, US-Professor für Geschichte, hat sein Erstaunen über den ganzen Rummel rund um die so genannte "D-Day"-Feier in den USA geäußert, die der Landung der Alliierten im Zweiten Weltkrieg 1944 in der Normandie gewidmet ist. Qualls erinnerte dabei an den Schlüsselbeitrag der Roten Armee zur Bekämpfung des Nazismus.

    „Als Historiker, der sich mit Russland beschäftigt, bin ich übersättigt mit all diesem D-Day-Hype“, schreibt Qualls auf seinem Twitter-Account.

    „Ja, groß, wichtig, verheerend, aber die Rote Armee kämpfte und starb drei Jahre vor dem D-Day und hat die Nazis weit über ein Jahr zurückgetrieben, nachdem jemand auf Omaha Beach landete“.

    ​Die sowjetische Armee habe mehr als jeder andere Staat für den Sieg über die Nazis getan, schreibt der Professor weiter in den Kommentaren.

    Die Alliierten landeten am 6. Juni 1944 in der Normandie und eröffneten eine zweite, westliche Front gegen Nazi-Deutschland. Das war die größte Landungsoperation in der Geschichte der Menschheit. Die größten Verluste musste die deutsche Armee in der Ostfront erleiden. Die Rote Armee vernichtete 607 Divisionen des Gegners. Deutschland und seine Verbündeten verloren an der Ostfront mehr als 8,5 Millionen Menschen und 75 Prozent der Waffen und Militärtechnik. Die Sowjetunion verlor im Zweiten Weltkrieg etwa 27 Millionen Menschen. 

    >>>Mehr Artikel: US-Atomsarg im Pazifik gefährdet Menschen – Uno-Chef Guterres schlägt Alarm<<<

    Karl Qualls ist Professor für Geschichte am Dickinson College im US-Bundesstaat Pennsylvania und beschäftigt sich mit der Geschichte Russlands, Deutschlands und Osteuropas.

    >>>Mehr zum Thema: MdB Alexander Neu in Moskau: „Deutschland hat kein Recht, von oben auf Russland zu schauen“<<<

    om/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Aufrüstung gegen Russland: Szenarien wie im Kalten Krieg – mit den gleichen Fehlern
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    „Deutsches Reichsbräu“ für 18,88 Euro: Staatsschutz ermittelt wegen Nazi-Symbolik
    Tags:
    Normandie, Beitrag, Rote Armee, Geschichte, Sowjetunion, Sieg, Nazis, Zweiter Weltkrieg, USA