Widgets Magazine
03:14 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Vorsitzende der dänischen Sozialdemokraten Mette Frederiksen

    Sozialdemokraten klare Wahlsieger bei Parlamentswahl in Dänemark

    © AFP 2019 / LISELOTTE SABROE
    Politik
    Zum Kurzlink
    5618
    Abonnieren

    Die Sozialdemokraten sind nach Hochrechnungen die stärkste Kraft bei der Parlamentswahl in Dänemark geworden, wie deutsche Medien übereinstimmend berichten.

    Wie aus vorläufigen Zahlen der dänischen Statistikbehörde am Mittwoch hervorgehe, ist die Partei um ihre Vorsitzende Mette Frederiksen auf fast 26 Prozent der abgegebenen Stimmen gekommen und bleibt somit laut der „Frankfurter Allgemeinen” so stark wie auch bei der vergangenen Wahl.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Entmachtung des EU-Parlaments? Abgeordnete drohen mit Boykott<<<

    Auf den von den Sozialdemokraten angeführten roten Block entfallen 91 der 179 Sitze im Parlament, auf den bürgerlichen blauen Block – 75 Mandate.

    „Das ist ein historisch großer Sieg“, zitiert das „Handelsblatt” die mögliche künftige Ministerpräsidentin Frederiksen. Das Wahlergebnis zeige, dass sich die dänische Bevölkerung eine neue Regierung sowie eine neue politische Ausrichtung wünschten.

    Die liberale Venstre-Partei des bisherigen Ministerpräsidenten Lars Løkke Rasmussen soll nach Auszählung aller Wählerstimmen 23,4 Prozent erzielt haben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: SPD in Not: Wird der Schulz-Zug vom Abstellgleis geholt?<<<

    Die Rechtspopulisten von der Dänischen Volkspartei sind hingegen heftig abgestürzt: Nach knapp 21 Prozent bei der Parlamentswahl 2015 kommen sie jetzt nur noch auf 8,7 Prozent.

    jeg/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Populisten, Sieg, Sozialdemokraten, Parlamentswahl, Dänemark