15:48 26 Juni 2019
SNA Radio
    Der neue Präsident Kasachstans Kassym-Schomart Tokajew bei seinem Amtsantritt, 12. Juni 2019

    Amtsantritt: Wohin führt Kasachstans neuer Präsident den Rohstoff-Riesen?

    © Sputnik / Wladislaw Wodnew
    Politik
    Zum Kurzlink
    7621

    Der Gewinner der kasachischen Präsidentschaftswahlen, Kassym-Schomart Tokajew, hat am Mittwoch zwei Tage nach dem Sieg seinen Eid abgelegt. In seiner Ansprache kündigte er Reformen an – von den Maßnahmen zur Korruptionsbekämpfung bis zur Steigerung des Wohlstandes der Bevölkerung.

    „Kasachstan hat großes Ansehen in der Welt gewonnen, sich als ein friedliches, offenes Land und zuverlässiger und verantwortungsvoller Partner in internationalen Angelegenheiten etabliert“, sagte Tokajew während der Zeremonie des Amtsantritts.

    Er versprach, den „konstruktiven, ausgeglichenen und jahrhundertelangen außenpolitischen Kurs“ seines Vorgängers fortzusetzen. Dafür seien aber „neue Herangehen und Entscheidungen“ erforderlich, die bald veröffentlicht werden sollen.

    In seiner Arbeit werde sich Tokajew nicht nur auf die allgemeinen Wirtschaftszahlen, sondern auch auf „den tatsächlichen Wohlstand der Bürger“ konzentrieren. Der neue Präsident will besonders strikt gegen die Korruption vorgehen. Bis zum 1. September soll dafür ein Reformpaket vorbereitet werden.

    Die Lösung sozialer Fragen und die Unterstützung des Unternehmertums sollen ebenfalls nicht kurz kommen. „Ich werde die einheimischen Unternehmer unterstützen, Investitionen anlocken und schützen, (…) und die Mittelschicht bilden“, versprach Tokajew. „Mein Ziel ist die Einheit der Gesellschaft zu sichern und die Rechte jedes Bürgers zu wahren“.

    >>>Mehr Artikel: Kasachstans Hauptstadt heißt ab heute Nur-Sultan<<<

    Die sechsten Präsidentenwahlen fanden in der Ex-Sowjetrepublik Kasachstan am 9. Juni statt, nachdem der bisherige Präsident, der 79-jährige Nursultan Nasarbajew, nach gut 30 Jahren an der Macht überraschend zurückgetreten ist. Tokajew setzte sich mit knapp 71 Prozent der Wählerstimmen gegen andere Kandidaten durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 77,4 Prozent.

    Die zentralasiatischen Republik Kasachstan ist sehr reich an Rohstoffreserven – in dem Land schlummern wertvolle Erdöl- und Erdgasfelder.

    om/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Ziele, Eid, Nursultan Nasarbajew, Kassym-Schomart Tokajew, Präsidentenwahlen, Kasachstan