23:57 21 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    291995
    Abonnieren

    China und Russland pflegen bekanntlich enge freundschaftliche Beziehungen. Nun hat das Außenministerium in Peking klar gestellt, dass jegliche Versuche, Zwietracht zwischen Russland und China zu stiften, von vornherein zum Scheitern verurteilt sind.

    „Die Staatschefs beider Länder haben während des jüngsten Besuchs von Xi Jinping in Russland ihre Meinungen zu der aktuellen schwierigen und instabilen internationalen Lage ausgetauscht und einen wichtigen Konsens erzielt“, sagte Geng Shuang, der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz.

    Putin und Xi vereinbarten laut Shuang, die strategische Partnerschaft allseitig zu stärken. Sie wollen sich unter anderem gemeinsam um die Schaffung einer „globalen offenen Wirtschaft“ bemühen.

    „Jegliche Versuche, Zwietracht zwischen Russland und China zu provozieren, sind zum Scheitern verurteilt“, sagte der Sprecher weiter.

    Zuvor hatte Xi Jinping den russischen Präsidenten Wladimir Putin als seinen „engsten Freund“ bezeichnet.

    >>>Mehr Artikel: Putins Bodyguards fangen Xi Jinping im letzten Moment auf – VIDEO<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel muss sich an Gesetze halten“: AfD geht mit Strafanzeige gegen Kanzlerin vor
    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    47 Jahre R-36M: Warum diese sowjetische Rakete „Satan“ genannt wurde
    Erdogan: Türkei hat keine Pläne zum Truppenabzug aus syrischem Idlib
    Tags:
    Kooperation, Xi Jinping, Putin, Freundschaft, Russland, China