05:58 18 November 2019
SNA Radio
    Russlands Raketensysteme S-400 (Archiv)

    Türkei kauft russisches Raketensystem S-400 – Erdogan stellt Liefertermin klar

    © Sputnik / Pressedienst des baltischen Gebietes
    Politik
    Zum Kurzlink
    6520611
    Abonnieren

    Die Türkei hat das russische Luftabwehrraketen vom Typ S-400 gekauft und nimmt dafür auch eine Verschlechterung der Beziehungen zum Nato-Partner USA in Kauf. Auch Drohungen aus Washington haben die türkische Regierung nicht umgestimmt.

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Mittwoch angekündigt, dass die russischen Raketenabwehrsysteme S-400 im Juli geliefert werden.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Türkei verspricht: Kein Weiterverkauf russischer S-400-Raketen<<<

    Damit haben also auch all die amerikanischen Drohungen Ankara von dem Kauf nicht abgehalten.

    Die USA hatten wegen dieses russisch-türkischen Rüstungsgeschäfts die Ausbildung türkischer Piloten am US-Kampfjet F-35 gestoppt.

    Bereits früher wurde die Lieferung von Ausrüstung für die F-35 ausgesetzt.

    Die Regierung in Washington argumentierte damit, dass die Türkei nicht gleichzeitig S-400-Systeme aus Russland und F-35-Kampfflugzeuge des US-Rüstungskonzerns Lockheed Martin betreiben könne.

    Auch auf diese US-Schritte ging Erdogan ein. Bei der Veranstaltung seiner AK-Partei sagte er, jeder werde zur Verantwortung gezogen, der die Türkei aus dem F-35-Programm ausschließen wolle.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wahnsinniger Flug“: Testpilot zeigt Kunstflugfiguren mit Su-30M2 – VIDEO<<<

    SB/ng

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    F-35, Drohung, US-Sanktionen, Sanktionen, Raketenabwehr, Raketen, Waffendeal, Waffen, USA, Russland, Türkei, Raketenabwehrsystem S-400, Raketensystem S-400 Triumph, S-400, Recep Tayyip Erdogan