14:15 04 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    8314310
    Abonnieren

    Der polnische Präsident Andrzej Duda hat bei dem Treffen mit seinem US-Amtskollegen Donald Trump von einer Überlegenheit seiner Landsleute gegenüber den Russen gesprochen – die Polen seien mutiger als die Russen.

    Im Gegensatz zu den Russen seien die Polen fähig, unabhängig der Umstände bis zum Ende zu kämpfen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Kein russisches Gas in Deutschland, dafür US-Gas in Polen? „Das schlägt dem Fass den Boden aus“<<<

    Zugleich brachte er seinen Wunsch zum Ausdruck, dass Russland ein Freund Polens werde. „Ich wünsche mir sehr, dass Russland ein Freund von Polen wird. Weil Russland unser riesiger Nachbar ist, ein weitaus größerer Staat als Polen“, verlautbarte Duda bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Trump in Washington.

    Daraufhin ließ sich Duda mehrere Minuten lang darüber aus, dass sich Russland schon immer „einen Teil Polens habe schnappen wollen“ und sein Land zur Sowjetzeit „okkupiert“ gewesen sei.

    Damit beantwortete der polnische Staatschef die Frage eines Journalisten, ob sein Land Russland als Freund oder Gegner betrachte. Trump erwiderte schmunzelnd, die Frage sei „eine Falle“ und äußerte die Hoffnung, dass Polen und Russland „ausgezeichnete Beziehungen“ unterhalten würden. „Ich glaube, es ist möglich… Ich hoffe, dass wir (die USA – Anm. d. Red.) ein hervorragenden Verhältnis zu Russland haben werden.“

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Trump erwägt Verlegung von US-Soldaten aus Deutschland nach Polen – Warschau bereit für neue Basis<<<

    at/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Polens Premier erklärt, warum Warschau Nord Stream 2 nicht toleriert
    „Kein Grund für Sanktionen“: Altmaier will Deeskalation um Nord Stream 2
    Schüsse bei versuchtem Banküberfall in Berlin – Polizei