15:28 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    24163
    Abonnieren

    Israel hat empört auf einen Tweet des deutschen Außenministeriums zum 90. Geburtstag von Anne Frank reagiert. Ein Sprecher des israelischen Außenministeriums schrieb auf Twitter von Geschichtsklitterung.

    „Anne Franks Tagebuch ist KEINE Warnung für wischi-waschi pseudo-universelle Werte! Anne Franks Vermächtnis ist eine Warnung gegen den Hass und die Verfolgung von JUDEN”, schrieb der Sprecher des israelischen Außenministeriums auf Twitter am Donnerstag. „Der Versuch, 'die Lehren der Shoah zu verallgemeinern', ist nichts anderes als ein unehrliches Umschreiben von Geschichte.”

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Petition an Bundestag: Moskaus „Genozid“ an Ukrainern, oder wie Tragödien missbraucht werden<<<​

    Das deutsche Außenministerium hatte zuvor auf Twitter Außenminister Heiko Maas (SPD) auf Englisch zitiert: „Ihr (Anne Franks) Tagebuch ist heute relevanter als jemals zuvor als eine Warnung gegen Diskriminierung, Marginalisierung und Verfolgung und als ein Symbol der Menschlichkeit.”

    ​Anne Frank wurde am 12. Juni 1929 in Frankfurt geboren. Ihr Tagebuch schrieb sie im Versteck ihrer jüdischen Familie in Amsterdam. Es wurde in mehr 70 Sprachen übersetzt. Sie starb im Alter von 15 Jahren im Konzentrationslager Bergen-Belsen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Deutsch-Iranische Handelskammer: „Außenminister ging mit leeren Händen nach Teheran“<<<

    msch/dpa

    Zum Thema:

    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    USA erweitern Sanktionen gegen Nord Stream 2
    „Klima der Einschüchterung“ auch an deutschen Schulen – Lehrerverbandschef warnt
    Tags:
    Faschismus, Holocaust, Anne Frank, Twitter, Heiko Maas, Deutschland, Israel