Widgets Magazine
16:59 19 September 2019
SNA Radio
    S-400-Raketenabwehrsysteme  (Archiv)

    S-400-Kauf: Ankara will nicht auf US-Druck reagieren

    © Sputnik /
    Politik
    Zum Kurzlink
    81003
    Abonnieren

    Der Streit zwischen den USA und der Türkei wegen der russischen Luftabwehrsysteme S-400 geht weiter. Ankara will diese kaufen und Washington will das verhindern. Die türkische Regierung will dem Druck aus den USA widerstehen, wie der Außenminister Mevlüt Cavusoglu erneut betont hat.

    Die Türkei wird sich laut dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu nicht dem Druck beugen, den die USA wegen des Kaufs russischer Flugabwehrraketensysteme S-400 auf das Land ausüben. „Ankara wird die US-Anforderungen hinsichtlich der Flugabwehrraketensysteme S-400 nicht akzeptieren“, wird Cavusoglu von der Nachrichtenagentur Anadolu zitiert.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: „Schon gekauft“: Türkei reagiert auf Brief aus Pentagon<<<

    Der türkische Außenminister äußerte sich zu dem Thema am Sonntag bei einem Besuch in der an Syrien angrenzenden Provinz Hatay. „Wir sind ein unabhängiger Staat, eine Nation, die Wert auf Unabhängigkeit legt“, betonte Cavusoglu. Zuvor hatte Ankara vor Vergeltungsmaßnahmen gewarnt, sollten die USA wegen des Kaufs russischer S-400-Systeme Sanktionen gegen die Türkei ergreifen. 

    Die USA haben die Lieferung von F-35-Kampfjets an die Türkei gestoppt, weil Ankara sich als erstes Nato-Mitglied russische Luftabwehranlagen S-400 anschafft. Die ersten Systeme sollen schon im Juli zugestellt werden. Washington will das mit allen Mitteln verhindern und setzt Ankara unter Druck

    Die Türkei hält jedoch an ihren Plänen fest. Ankara ist nicht nur F-35-Käufer, sondern auch mit mehreren Unternehmen an dessen Herstellung beteiligt.

    Am 6. Juni teilte der amtierende Vizechef des Pentagons, Patrick Shanahan, in einem Brief an die Türkei mit, dass die Ausbildung der türkischen Piloten in den Vereinigten Staaten Ende Juli gestoppt werden solle. Es würden auch keine weiteren türkischen Piloten mehr für die F-35 Kampfjets ausgebildet.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wirklich Endzeit-Waffe? „Stern“ berichtet über Russlands neue Abwehrrakete<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Lieferung, Druck, Luftabwehrsysteme, Mevlüt Cavusoglu, Türkei, USA, S-400