10:43 09 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    30476
    Abonnieren

    Am 18. Juni geben Bundeskanzlerin Angela Merkel und der neu gewählte ukrainischer Präsident Wladimir Selenski nach ihrem Treffen in Berlin eine gemeinsame Presseerklärung ab. Das wird das erste Treffen von dem ex-Komiker mit der deutschen Bundeskanzlerin sein.

    Laut der österreichischen Zeitung „Der Standard“ möchte Selenski bei seiner Europa-Tournee in Paris und Berlin um die Unterstützung für seinen Friedensplan für Donbass werben.

    Mehr zum Thema:

    Ukraine-Krieg: Selenski lehnt Gespräche mit Donezk und Lugansk ab

    Selenski-Vertreter: Gas aus Russland über private Firma kaufen

    In seinem letzten Interview mit der "Bild"-Zeitung hat der ukrainische Präsident unterstrichen, dass er bei ihrem zukünftigen Treffen Wladimir Putin zuallererst erklären würde, dass die Krim zur Ukraine gehöre und hoffe, „dass sie bald zurückgegeben“ werde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Am Himmel über Berlin und Brandenburg: Pilot „zeichnet“ Osterhasen – Foto
    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    Covid-19: USA stellen neuen Anti-Rekord bei Todesfällen auf
    Tags:
    Pressekonferenz, Empfang, Staatsbesuch, Wolodymyr Selenskyj, Wladimir Selenski, Angela Merkel