07:01 07 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    12340
    Abonnieren

    In der georgischen Hauptstadt Tiflis dauern seit Donnerstag Massenproteste gegen die Regierung an. Es sind bereits mindestens 240 Menschen, darunter 80 Polizisten, verletzt worden.

    Tausende Menschen hatten sich am Donnerstagnachmittag vor dem Parlament in Tiflis versammelt. Sie forderten den Rücktritt der Regierung. Laut Medienberichten war der Besuch einer russischen Delegation Auslöser der Proteste. 

    Die Russen hatten im georgischen Parlament an einer internationalen Tagung teilgenommen, die Problemen des Orthodoxen Christentums gewidmet war. Weil ein russischer Delegierter bei der Tagung den Vorsitz führte, verließ die Opposition den Saal und rief zu Demonstrationen auf.

    Der Parlamentssprecher Irakli Kobachidse kam den Forderungen der Protestler nach und kündigte seinen Rücktritt an. Das Innenministerium Georgiens teilte am Freitag mit, dass über 300 Menschen im Laufe der Demonstrationen festgenommen worden seien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Beendet Putin mit Angebot an USA und Saudi-Arabien Öl-Preis-Krieg? – Experte
    Für Fertigbau von Nord Stream 2 geeignet: „Akademik Cherskiy“ nähert sich Europa
    Wird Ströbele Palmer vor den Kadi zerren? Diese Exit-Stimmen bei Corona-Verboten sorgen für Aufruhr
    Tags:
    Georgien, Tiflis