Widgets Magazine
11:11 21 August 2019
SNA Radio
    AfD-Logo

    AfD in Bayern will Vorstandsmitglied des Amtes entheben

    © AP Photo / Jens Meyer
    Politik
    Zum Kurzlink
    162155

    Die Spitze der Partei Alternative für Deutschland (AfD) in Bayern geht mit einem Antrag auf Amtsenthebung gegen das Landesvorstandsmitglied Benjamin Nolte vor. Darüber haben der Vorsitzende Martin Sichert und der Justiziar Wolfram Schubert die Parteimitglieder in einem Schreiben informiert.

    Demnach ist Nolte gegenwärtig untersagt, sein Amt auszuüben und nach innen oder außen als Vorstandsmitglied aufzutreten.

    Medienberichten zufolge hatte Nolte bei einem Treffen im mittelfränkischen Greding angeregt, die sogenannte Unvereinbarkeitsliste der AfD abzuschaffen. Wer früher der NPD oder einer anderen Partei angehört habe, die auf dieser Liste steht, dürfe danach kein AfD-Mitglied werden, hieß es.

    Während der Veranstaltung hatten mehrere Teilnehmer des Treffens in Greding das „Lied der Deutschen“ angestimmt, inklusive der aus der jetzigen Nationalhymne verbannten umstrittenen ersten Strophe – „Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt...“. Nolte habe mit seinem Verhalten der Partei einen „massiven Schaden“ zugefügt, hieß es in dem Schreiben an die bayerischen AfD-Mitglieder.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Politiker empört: „Sozial mit National versöhnen“ – Zusammenarbeit von CDU und AfD?<<<

    am/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Amtsenthebung, Mitglied, Vorstand, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Bayern, Deutschland