21:10 08 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    6315
    Abonnieren

    Millionen Istanbuler haben am Sonntag bei der Wiederholung der Bürgermeisterwahl in der türkischen Metropole ihre Stimme abgegeben. Die Kommunalwahl gilt als Referendum über die Politik von Präsident Recep Tayyip Erdogan und als Lackmustest für die Demokratie in der Türkei, teilt die Agentur Reuters mit.

    Ekrem Imamoglu von der oppositionellen CHP-Partei hatte am 31. März die Wahl gewonnen und damit nach 25 Jahren in der Bosporus-Großstadt Erdogans regierende AKP entmachtet. Erdogan zweifelte allerdings die Rechtmäßigkeit der Abstimmung an. Anfang Mai annullierte daraufhin die oberste türkische Wahlkommission das Votum wegen Unregelmäßigkeiten und ordnete eine Wiederholung an.

    Imamoglu lag in Umfragen zuletzt vorn, teilweise um bis zu neun Prozentpunkte vor seinem schärfsten Rivalen, dem ehemaligen Regierungschef Binali Yildirim von der AKP. Erdogan hatte wiederholt betont, „wer auch immer Istanbul gewinnt, gewinnt die Türkei”.

    Eine Niederlage der AKP im Rennen um das Bürgermeisteramt könnte die Machtbasis der Präsidenten schwächen. Einige Beobachter gehen davon aus, dass ein Sieg Imamoglus zu einer Kabinettsumbildung führen könnte oder zu einem Vorziehen der erst für 2023 geplanten Parlamentswahl. Einige Wähler rechneten damit, dass sich die Opposition bei einer AKP-Niederlage verstärkt mit Protesten gegen die Regierungspolitik Luft machen könnte.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Fußball-EM: Türkei empört über „inakzeptable” Behandlung in Island – sogar Erdogan reagiert<<<

    Rund 10,5 Millionen Menschen sind als Wähler registriert. Die Wahllokale schließen am späten Nachmittag, erste Ergebnisse werden am Sonntagabend erwartet. Die Finanzmärkte dürften die Wahl genau verfolgen. Die Türkei dümpelt derzeit in einer Konjunkturflaute und die heimische Währung Lira hat in diesem Jahr bereits fast zehn Prozent an Wert verloren.

    ai/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    BILD hetzt mal wieder – Heute: „Kreml-Propagandisten schüren Corona-Aufruhr”
    „Töten für Deutschland“ - Oberstleutnant a.D. Jürgen Rose über „Spezialkrieger“ des KSK
    Tags:
    Wahlkampf, Bürgermeister, Recep Tayyip Erdogan, Istanbul, Türkei