16:11 05 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5282
    Abonnieren

    Oman hat einen Bericht zurückgewiesen, wonach es vor einem von Washington geplanten und später gestoppten Raketenschlag eine Vorwarnung der USA an den Iran übermittelt hatte. Das teilte das Außenministerium des arabischen Staates am Montag im Kurznachrichtendienst Twitter mit.

    "Das Sultanat beobachtet die gegenwärtigen regionalen Entwicklungen mit Besorgnis und hofft, dass die amerikanische und die iranische Seite sich in Zurückhaltung üben und ungelöste Probleme im Wege des Dialogs beseitigen", zitierte die Nachrichtenagentur Reuters aus der Mitteilung.

    Aus den Regierungskreisen in Teheran verlautet, dass US-Präsident Donald Trump via Oman mitgeteilt haben soll, er wolle keinen Krieg, sondern Verhandlungen mit dem Iran. Für eine Antwort habe Trump der Islamischen Republik eine kurze Frist eingeräumt.

    Die USA hatten eigenen Angaben zufolge einen Vergeltungsschlag für den Abschuss einer US-Drohne durch die iranischen Revolutionswächter geplant.

    am/Reuters

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    „Nazi-Goebbels“ oder bester Freund der Juden? Wofür Deutschland Grenell aus US-Sicht danken müsste
    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    Der Haken am Wasserstoff: Verballert die EU Milliarden in zweifelhafte Zukunftstechnologie?
    Tags:
    Dementi, Botschaft, Donald Trump, Iran, USA, Oman