Widgets Magazine
20:45 22 Juli 2019
SNA Radio
    Der Sekretär des russischen Sicherheitsrates, Nikolai Patruschew (Archiv)

    Russlands Sicherheitsrats-Chef Patruschew trifft Bolton

    © Sputnik / Alexei Nikolsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    20887

    Der Sekretär des russischen Sicherheitsrates, Nikolai Patruschew, hat in Jerusalem den US-Sicherheitsberater John Bolton getroffen.

    Die Zusammenkunft hinter geschlossenen Türen dauerte anderthalb Stunden. Journalisten durften dem Treffen nicht beiwohnen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Nach Drohnen-Abschuss: Trump verhängt „harte Sanktionen” gegen Iran<<<

    „Patruschew und Bolton haben einzelne Aspekte der russisch-US-amerikanischen Beziehungen im Sicherheitsbereich besprochen. Besondere Aufmerksamkeit ist Fragen der strategischen Stabilität und der Waffenkontrolle gewidmet worden“, teilte nach dem Treffen Patruschews Pressesprecher, Jewgenij Anoschin, mit.

    Auf Initiative der US-Seite wurde demzufolge die Lage in Venezuela „ausführlich betrachtet“. Russlands „unveränderte Haltung“ zur Notwendigkeit eines Dialogs für die Überwindung der innenpolitischen Krise im Land sei erneut zum Ausdruck gebracht worden.

    Darüber hinaus soll eine Reihe von Fragen der regionalen Sicherheit angesprochen worden sein, so Anoschin.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Aus Angst vor Putin? Wieso Trump auf Militärschlag gegen Iran verzichtete<<<

    Patruschew kam am Montag nach Jerusalem. Neben dem Treffen mit Bolton stehen Patruschew zweitägige Verhandlungen mit Israels Regierungschef, Benjamin Netanjahu, und dem Oberhaupt des israelischen Rates für nationale Sicherheit, Meir Ben-Shabbat, bevor.

    Der Leiter des russischen Sicherheitsrates hatte zuvor mitgeteilt, dass er mit seinen Kollegen aus Israel und den Vereinigten Staaten die innenpolitische Regelung in Syrien, die Vernichtung der gebliebenen Terroristen sowie den Wiederaufbau Syriens besprechen werde.

    mo/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Venezuela, Israel, USA, Russland