Widgets Magazine
22:57 20 September 2019
SNA Radio
    Graffiti in Teheran (Archiv)

    Iran: Diplomatischer Weg mit USA für immer verbaut

    © Sputnik / Anton Bystrow
    Politik
    Zum Kurzlink
    2210912
    Abonnieren

    Die neuen Sanktionen Washingtons gegen Teheran führen laut dem iranischen Außenamtssprecher Abbas Musawi dazu, dass der Weg zu diplomatischen Lösungen im Konflikt mit der Islamischen Republik für immer verschlossen wird.

    „Die nutzlosen US-Sanktionen gegen Irans geistliches Oberhaupt sowie Kommandeure verbauen für immer den diplomatischen Weg mit der ins Extreme getriebenen Regierung der Vereinigten Staaten. Die Trump-Regierung zerstört alle internationalen Mechanismen, die notwendig sind, um Frieden und internationale Sicherheit aufrechtzuerhalten”, schrieb Musawi in einem Tweet.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Sanktionen gegen Iran: Aufhebung möglich? USA nennen Bedingungen<<<

    Am Montag verhängten die USA Sanktionen gegen das geistliche Oberhaupt des Iran, Ayatollah Ali Chamenei, und mehrere hochrangige Vertreter der Revolutionsgarde. Außerdem plant Washington, noch im Laufe der Woche Sanktionen gegen den iranischen Außenminister Dschawad Sarif einzuführen.

    Der US-Sonderbeauftragte für den Iran, Brian Hook, erklärte früher am selben Tag, die USA würden die Sanktionen gegen den Iran aufheben, sollte Teheran „einen umfassenden Deal“ mit Washington eingehen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Brennpunkt Iran: „Auserwählte Operationen“, S-300 und Militär-Doppelstruktur<<<

    jeg/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Mohammed Dschawad Sarif, Donald Trump, Außenministerium, Diplomatie, Sanktionen, Iran, USA